Dussack / messer (long couteau & braquemart)


F°113v°, nihil

F°114r°

Die Stend Im Duseggen 

F°114v° nihil

F°115r°

Das Register su vber die.40. stennd des Duseggens gehort volgt hernach

A

Alber vom tag gögen dem 20

vnden wechselhawArmbruch gögen ainem ein- 21

schiessen

Absetzen gögen ainem schnit 23

Ain falscher ort gögen ainem 25

verhawen en wechselAnsetzen mit ainem schnitt göge 40

der Kron

B

Bogen von baiden seiten 3

D

Dopelhaw gögen dem winden 22

Duseggen nemen mit ainem 29

wurff

Duseggen nemen mit ainem 32

Armbruch

E

Entrist haw gögen dem oberhaw 6

Ein vnders Mutieren mit ai 7

nemen gefar haw

Empfinden schwech vnd sterckt 9

Einschiessen gögen der Kron 12

H

Hut vom tag vnd vnd der bogen dar- 28

ausz ain wurff geet

J

Jbergeen mit ainem verkerte haw 38

gögen der halben kron

L

Luginsland mit ainem wurff 30

o

Ober schnit mit ainem Absetzen 15

Ochs gögen dem Bogen 37

S

Schnit mit ainem Reissen 10

F°115v°

Schaitelhaw mit ainem ab- 13

nemen

Schnit mit ainem Duseggen 27

nemen

Schaitler gögen dem Bogen 31

Sunnen zaigen mit ainem 35

wurff

V

Vnnderhaw .2.

Vnderschnit mit ainem zwirch 14

haw

Verkerer mit ainem doppelten 17

Oberhaw

W

 

Wurff ausz dem hackhen 19

Z

 

Zornhaw .1.

Zway absetzen von baide_ seiten 4

Zwinger mit der Schranckhut 5

Zway Leger darausz die Creutz 8

haw gond

Zwen ober schnit 11

Zornhaw gögen ainem obern 16

schnit

Zwirch haw gögen dem krump- 18

haw

Zwuhochst Khuren des Dusegge- 24

Zwingerhaw von baiden seiten 26

Zway einprechen darausz ain 33

wurff geet

Zway einprechen mit Iren 34

ortern

Zornhaw gögen ainem lange_ 36

ort

Zway einprechen darausz ain 39

wurff geet

 


 

F°116r°, pl.1

 

Der zornhaw gögen dem schaitler

 

Item wann du mit zufechte_ zu dem Mann geest. so stee mit deinem lincken fuosz vor vnnd schickh dich also mit dem zornhaw / hallt dein Duseggen mit gestracktern Arm ob deinnem haupt. deiner Rechten seitten. das der Ort zuruckh hanng. vnnd haw Im mit dem Zornhaw zu seinner Linckhen seitten. seines kopfs. Indes volg mit deinnem rechten fuosz hinnach vnd stich Im zu seiner rechten seitten. seines gesichts / sticht Er dir allso nach deinnem gesicht. vnd du mit deinnem lincken fuosz vor steest. Inn dem Schaitler. so Setz Im den stich ab mit deinner Lanngen schneiden. Vnd volg mit deinem Rechten schennckel hinnach. Indes haw Im zu seiner Lincken seitten seines kopffs / versetzt er dir das. so sprinng mit deinnem linckhen fuosz fur seinen Rechten. vnd haw Im mit Lannger schneid zu seinnem haupt. hawt Er dir dann also oben lanngein. so trit mit deinnem Lincken schennckel hinein vnd versetzt Im dem haw. Indes haw zu Im mit ainem Vnnderhaw Inn der haw von deinner Rechten zu seinner Linncken seitten

F°116v°, pl.2

Der vnnderhaw vonn baiden seyten

 

Item schickh dich Allso Inn den vnnderhaw. stee mit deinnem rechten fuosz vor vnnd hallt dein Duseggen mit dem gehultz vor deinnem haupt. den Ort gestrackt gegen dem Man. Indes volg mit deinnem Linckel schennckel hinnach vnnd haw Im die zwirch zu seinner rechten seitten seines kopffs / versetzt er dir dann die zwirch so zuckh das alle treffen vnnd haw Im wider ein zu seinem rechten arm. hawt er dir also zwifach ein auf dein rechten seitten. vnnd du mit deinnem Lincken fuosz vorsteest. so setz Im das ab mit deiner lanngen schneidin. Indes wind auf vber dein haupt. vnd trit mit deinnem rechten fuosz hinnach vnnd haw Im behennd ein zu der obern plösse seinner rechten seitten. versetzt er dir das. so wind Im den Ort zu seinem gesicht. oder der prust. setzt er dir den also ab. so volg mit deinnem rechten fuosz hinnach vnd haw Im oben zu der schaitel

F°117r°, pl.3

Der bogen vonn baiden seiten

 

Item so du mit dem zufechten zu dem Mann kompst so schickh dich also Inn den pogen. stee mit deinnem rechten fuosz vor. das die Lang schneid oben gewendt sey der Orth gestrackt gegen dem mann. Inn dem volg mit deinem Lincken. schenckel hinnach vnnd haw Im von vnnden zu seinnem Rechten Elenpogen versetzt er dir das. so trit mit deinnem rechten fuosz fur seinnen rechten Innwendig vnnd haw Im oben nach seinnem haupt. hawt er dir dann also oben ein. vnd du auch gegen Im steest Inn dem pogen. so setz deinnen rechten schennckel zuruckh vnd haw dich Inn die zwirch so ist Im der haw versetzt. Indes tritt mit deinnem rechten fuosz wider hinnein. vnd haw Im ein auf sein Lincke seitten. versetzt er dir das. so volg mit deinnem lincken fuosz hinnach vnd stich zu dem gesicht. sticht Er dir dann also zu deinem gesicht so setz das ab mit deiner langen schneid Indes trit mit deinnem Lincken fuosz. hinnach vnd haw Im mit der zwirch zu seinem Rechten Arm.

F°117v°, pl.4

 

Zwan absetzen vonn baiden seiten

 

Item wann du mit Dem zufechten zu dem Man geest. so schickh dich also Inn das absetzen. stannd mit deinnem Rechten fuosz vor vnd halt den duseggen an deinner rechten prust. Indes volg mit deinnem Lincken schenckel hinnach vnd haw Im von vnnden nach seinnem Rechten arm. hawt er dir also nach deinnem rechten arm. vnnd du auch Inn dem absetzen steest. deinnem rechten fuosz furgesetzt. so setz Im das ab mit deinner lanngen schneid. Indes volg mit deinem Lincken schenckel hinnach vnd begreiff mit deiner lincken hand sein rechte. vnd haw Im zu seinnem haupt. hat er dich also begriffen. vnd hawt dir oben ein. so setz Im mit deiner Lincken hand an seinnen rechten Elenpogen. so ist Im der haw verschoben. Indes zeuch deinnen Rechten arm zu dir. vnnd trit hinder sich vnnd haw Im damit zu der obern plosse / versetzt er dir das furbas. so Raisz Im wider nach mit der zwirch zu seinnem haupt. zwircht er dir also zu so fall Im krump ein vnd schneid Im zu seinem gesicht vnnd haw dich damit zuruckh.

F°118r°, pl.5

Der zwingerhaw mit der schranckhut

 

Item so du mit dem Zufechten zu dem Mann kompst. so schickh dich also Inn den zwingerhaw stee mit deinnem rechten fuosz vor. dein duseggen auf deinner Lincken Achsel. Indes volg mit deinnem Lincken schennckel hinnach vnnd haw Im nach seinnem rechten arm. so zwingstu In. das Er dir versetzen muosz. zwingt er dich also zuuersetzen. vnnd du mit deinnem rechten fuosz vorsteest. Inn der Schrannckhut. den Ort auf der erden. die lanng schneid gegen dem Mann. so zeuch deinnen. rechten fuosz zuruckh vnd gee mit dem duseggen auf fur dein haupt. Indes trit mit dem rechten schennckel wider hinnach vnd haw Im nach seinner lincken seitten. versetzt Er dir das so hanng auf dein rechten seitten. das die lanng schneid oben gewendt sey spring mit deinnem lincken fuosz hinder seinen Rechten vnd haw Im mit der zwirch zu seinnem rechten Ohr / zwirch er dir also. zu deiner rechten seitten. so versetz Im das mit deiner Lanngen schneid / Indes trit mit deinnem Rechten schenckel. hinein vnd schneid In mit ainem vndern schnit In seinen rechten arm. vnd In dem schnit greiff mit deiner lincken hand nach seiner rechten. so hastu Im die ober ploss abgewunnen.

F°118v°, pl.6

Der entristhaw Gogen dem Oberhaw

 

Item schickh dich Allso mit dem Entristhaw. stee mit deinnem lincken fuosz vor vnnd hallt dein duseggen auf deinnem rechten knie mit dem hefft. das der Ort gegen dem Mann gewenndt sey hawt Er dann deinner obern ploss zu. so volg mit deinnem rechten fuosz hinnach vnnd gee mit dem duseggen. auf vber dem haupt. das die lanng schneid oben gewenndt sey. so ist Im der haw versetzt. Indes haw dich behendigelich Inn die zwirch nach seinnem rechten Ohr zwircht er dir dann also zu deinnem rechten Ohr. vnd du mit deinnem rechten fuosz vorsteest. so versetzt Im das mit deinner Lanngen schneid vnd volg mit dem lincken fuosz hinnach. lasz Inn dem behend ablauffen. vnd haw Im nach seinem rechten Arm. versetzt Er dir das furbas. so Raisz Im zwifach nach mit ainnem stich nach seinnem gesicht. oder der prust. begert Er dir dann also nach zuraisen. so trit mit deinnem rechten schennckel zuruckh vnd haw Im Indes zwifach nach seinnem haupt hawt er dir dann zwifach nach so tritt mit deinnem rechten fuosz fur seinnen. Lincken vnnd wind mit deiner kurtzen schneid auf sein lannge. auf sein lincke seitten. Indes schneid Im nach seinem gesicht oder dem hals

F°119r°, pl.7

Ein vnders Mvndiern mit ainem Geferhaw

 

Item wann du mit dem Zufechten zu dem man kumpst. so schickh dich also mit dem vnndern Mvndiern. stee mit deinnem Rechten fuosz vor die lanng schneid vnnden. das hefft bey deinnem rechten knie. das der Ort zwischen deinnen painnen hinaus gee. Indes gee auf vnd volg mit deinnem lincken schenckel hin. nach das dein lannge schneid oben gewenndt sey / der Ort gegen dem Man. vnd volg mit deinnem rechten fuosz wider hinnach vnd haw Im mit lannger schneid nach seinnem haupt. stastu dann also gegen Im Inn dem Geferhaw. deinnen rechten fuosz furgesetzt. vnd er also auf dich hawt. so setz deinnen rechten schennckel wider zuruckh vnnd gee mit deinnem Duseggen wol auf vber dein haupt das die lanng schneid oben stee. so ist Im der haw versetzt. Indes arbait behendigclich nach der schweche vnd stercke. von ainner plosse zu der andern. vnnden vnd oben. sucht Er dir dann deinne plösse also. oben duplier vnden Mvndier. gegen seinem gesicht. so blendstu In. das du ain voligen straich auf In gehaben magst. zu seinem haupt. setz er dir den also ab so haw ainen Creitzhaw vor seinem gesicht nach seinem rechten arm

F°119v°, pl.8

Zway leger darausz die Creytzhew gand

 

Item wann Ir mit dem zufechten zusamen Koment. so schickh dich also mit disem Leger deinnen Rechten fuosz furgesetzt. dein duseggen mit dem hefft bey deinnem rechten knie dein linncke hannd hinden beydem Ort. hawt er dir dann oben nach deiner plösse. so gee auf mit deinnem. Duseggen vber dein haupt. das dein linncker fuosz furgesetzt sey. so ist Im der haw versetzt. Indes haw Im mit ainnem dopelten Creutzhaw zu seinnem haupt. hawt Er dir dann also. zwifach oben ein vnnd du deinen Duseggen auf deinnem Rechten schennckel. hast. die lanng schneid gegen dem Man den ort gegen der erden deinnen rechten fuosz / furgesetzt. so verscheub Im das Creutzweysz. mit deinner kartzen schneid Indes setz Im mit ainem vnndern schnit an seinen rechten arm vnnd greiff mit deiner lincken hand an seinnen rechten Elenpogen. so scheubstu In von dir. volg mit deinnem lincken schenckel hinnach vnd haw Im zu der obern plösse. scheubt er dich also von Im vnnd begert dir oben ein zuhawen. so spring mit deinnen lincken fuosz hindersich. so kannstdu wider umb zu deiner arbait komen.

F°120r°, pl.120

Des empfinden schwech vnnd sterckh

 

Item wann Ir mit dem zufechten zusamen kument. so setz deinnen rechten fuosz vor. vnnd haw Im entgegen. vnd Inn dem anpvnd so empfind ob er waich oder hert sey ann seinnem duduseggen. Ist er hert vnnd hellt dir starckh wider. so volg mit deinnem lincken schenckel hinnach vnnd lasz die schwech behend lauffen. vnnd haw Im nach seinem haupt. seinner Rechten seiten. hawt Er dir dann also oben zu. vnnd du dich auch gogen Im hawst. Inn das anpinden deinnen rechten fuosz furgesetzt. so volg mit dem lincken hinnach / vnd versetz Im seinen haw mit der sterckh. deines Duseggens. Indes trit mit deinnem Rechten schennckel wider hinnein vnd haw Im nach seiner lincken seiten. versetzt er dir das so zeuch den rechten fuos wider zuruckh vnd stich Im zu seinnem gesicht / sticht er dir dann also nach deinnem gesicht. so nimb den stich hinweckh mit deinner kurtzen schneid. vnnd schneid Im mit lannger schneid nach seinnem angesicht. schneidt Er dir also nach deinem angesicht. so fall. Im krump ein so hastu den schnit als gut als er. vnnd magst mit Im arbaiten alle vorige stuckh /.

F°120v°, pl.10

Ein schnit mit ainnem Reyssen

 

Item wann du Fur den Mann kumpst. so schickh dich also mit deinnem Duseggen. das der recht fuosz vorstee. streckh deinnen arm wol von dir vnd schneid Im nach. seinnem haupt. begert er dich also zu schneiden. vnnd du auch mit dem rechten fuosz gegen Im steest. so haw einnen geraden haw. Im zu dem haupt. vnnd Inn dem einhawen fall Im mit deinnem gehultz vber seinnen rechten arm. bey seinnem duseggen. vnnd reys damit vnndersich. so hastu Im den schnit prochen Indes volg mit deinnem lincken schennckel hinnach auf sein rechten seitten. vnnd haw Im mit der zwirch zu seinnem haupt. Zwircht er dir also zu deinnem haupt. so setz deinen rechten schennckel. zuruckh vnnd verscheub Im die zwirch mit deinner lanngen schneid Indes scheusz Im mit deinnem duseggen. zu seinnem gesicht. wirt Er des ein schiessens gewar. vnd versetzt dir das. so trit mit deinnem Rechten fuosz wider hinein vnnd lasz ain zwifachen feler behennd lauffen. Indes haw nach seinnem rechten arm. hawt er dir also deinner rechten seitten zu. so trit Inn. trianngel vnnd wend die lanng schneid vber dein haupt. so geet der haw hinweckh. auf deinner langen schneid Indes raiss Im zwifach nach vnd haw Im zu seinner obern plosz.

F°121r°, pl.11

Zwenn ober schnit

 

Item schickh dich Also Inn den obern schnit. stand mit deinnem rechten fuosz vor vnd schneid In gestrackt von oben nider. auf seinnen rechten arm. wirt er des schnits gewar. so greif mit deinner linncken hand auf deinnes duseggens rucken. vnnd schneid In mit der sterckh von dir. Begert er dich also mit der sterckh zu schneiden. vnd du mit deinem rechten fuosz vorsteest. so trit mit dem rechten zuruckh / so geestu Im ausz dem schnit. Inn dem gee mit deinnem rechten fuosz wider hinnein mit deinem duseggen. vber dein haupt das die lanng schneid oben gewenndt sey. der Ort zuruckh hanng. Indes volg mit deinnem Lincken schennckel hinnach. vnd haw ain zwifa[c]hen haw nach seinnem haupt. begert er dir das zuuersetzen. mit der zwirch. so greiff mit deinner lincken hand vber sein rechten hand. vnnd Nim Im die versatzung hinweckh. So magstu Im wider der obern plosse zu hawen. hawt er dir also zwifach deiner obern plosse zu. so greiff mit deiner lincken hand nach seinem rechten Elnpogen vnd wend In also von dir. haw oder schneid In damit zu seinem haupt

F°121v°, pl.12

Einn einschiessen gogen der Kron

 

Item schickh dich Also mit dem Einschiessen. setzt deinnen Rechten fuosz fur. vnnd scheusz Im dem Ort nach seinnem gesicht oder der prust mit gestracktern arm scheust Er dir also den ort nach deinnem gesicht. vnnd du gögen Im steest Inn der Kron. deinen Linncken fuosz furgesetzt. so nim Im das hinweckh mit der Kron Indes wind dich ausz der kron. Inn die versatzung dein duseggen vber dein haupt volg mit deinnem rechten schennckel hinnach. vnd haw Im von vnnden nach seinnem rechten arm. versetzt er dir das. so lasz ablauffen. vnd haw Im oben nach seiner rechten seitten. hawt Er dir also vnnden vnd oben zu. so fall Im krumb ein vber seinen rechten arm. vnnd trit mit deinnem linncken schenckel hinnein setz dein lincke hand an seinen rechten Elnpogen. scheub In damit vonn dir. so zeuch deinnen rechten fuosz zuruckh. so gastu Im ausz dem ansetzen. vnnd kompst mit Im zu gleicher arbait Indes stich Im mit deinem ort zu seinem gesicht. setzt Er dir das ab. so trit mit deinnem rechten schennckel wider hinein. vnd haw Im von vnden zu seiner lincken seiten. Indes haw dich mit ainnem ober haw von Im.

F°122r°, pl.13

Ein schaitelhaw mit ainem abnemen

 

Item wann du mit dem Zufechten zu dem Mann kumpst. so schickh dich also / Inn den schaitelhaw. stee mit deinnem rechten fuosz vor vnnd haw. mit gestracktern arm nach seinnem haupt. hawt Er dir also gerad oben ein vnd du mit deinnem lincken fuosz vorsteest. so haw auch gleich mit Im ein. vnd Inn dem einhawen. so greif Im mit deinner linncken hannd nach seinner rechten. so magstu deinnem abnemen nachkomen. vnnd magst Im denn schaitelhaw zu seinnem haupt fiern. hat er dir also abgenommen. vnd schaitel dir. so trit mit deinnem lincken fuosz. fur seinnen rechten. vnd begreyff Im mit deinner linncken hand sein rechte vornen bey dem duseggen. so magstu In durch das angsicht Schneiden. begert Er dich also durch das angesicht zu schneiden so trit mit deinnem lincken fuosz hindersich vnnd wind dich auf mit deinnem duseggen. auff dein rechte seitten das die lanng schneid oben stee. haw Indes behend auf sein lincken seitten. versetzt er dir das so spring mit deinnem rechten fuosz auf sein rechten seitten. vnnd haw Im mit ainnem dopelten Creitzhaw nach seinnem haupt

F°122v°, pl.14

Ein vnnderer schnit mit ainnem zwerchhaw

 

Item schickh dich allso Mit dem zufechten. Inn den vnndern schnit. stee mit deinnem lincken fuosz vor. vnnd thuo sam wollest du Im oben ein hawen. Indes greiff mit deinner lincken hannd vornen. Inn den duseggen. vnd wind dich In den vnndern schnit nach seinnem rechten arm. stastu dann gegen Im mit deinnem lincken fuosz vor. Inn dem zwirchhaw vnnd Er dir also nach deinnem rechten Arm. schneidt. so wind dich mit deinnem duseggen vber den seinnen. vnnd reyss damit an dich so hastu Im den schnit prochen. vnnd magst In schneiden. begert er dir das zuversetzen. so trit mit deinnem linncken schenckel zuruckh vnnd stich Im nach seinem gesicht sticht sticht er dir dann also nach deinnem gesicht so verscheub Im das mit dem pogen. trit mit deinnem rechten fuosz hinnach vnd haw Im nach seinner linncken seitten. versetzt er dir das. so trit mit deinnem rechten fuosz zuruckh vnd haw Im die zwirch nach seinnem rechten Arm. hawt Er dir also zu deinner rechten seitten. so rais Im mit deinnem lincken fuosz nach. vnd haw Im von vnnden. nach seinnem Rechten Elenpogen. versetzt Er dir das. so lasz Indes behennd ablauffen. vnd haw Im oben nach seinem rechten arm.

F°123, pl.15

Ein oberer schnit mit ainnem Absetzen

 

Item wann du mit dem Zufechten zu dem Mann kompst. so schickh dich also mit dem obern schnit stee mit deinnem rechten fuosz vor. vnd haw Im mit ainnem gestracktern oberhaw nach seinnem haupt. schneid Im damit nach seinnem angsicht begert Er dich also zu schneiden. so trit mit deinnem rechten fuosz hinnein vnd verscheub Im den schnit mit deinner lanngen schneid. Indes greif mit deinner lincken hand vornen. Inn deinnen Duseggen vnnd mit deinnem Ort fall. Im ann seinnen hals Reysz In damit zu dir. Indes volg mit deinnem lincken schennckel hinnach. so magstu In werffen. begert er dich also zuwerffen. so trit mit deinnem rechten fuosz zuruckh vnd kum mit deinner lincken hand. deinnem duseggen zu hilff vnd scheind In also mit der sterckh. von dir so wirfstu des wurffs ledig Indes sprinng widerumb hinnein. vnd haw Im mit aIm schaitler. zu seinnem haupt. versetz er dir das. so heng auf dein lincken seitten vnd haw Im zwifach widerumb lang oben ein. hawt er dir also zwifach oben ein. so wind dich vnder seinnem haw durch mit deinnem Duseggen. wol vber dein haupt In gute versatzung vnnd thu sam wollest du Im oben einhawen. vnd stich Im nach seinnem gesicht

F°123v°, pl.16

Ein zornhaw gogen ainem obern schnit

 

Item schickh dich Also mit dem zornhaw trit mit deinnem rechten fuosz hinein vnnd haw Im gwaltig oben ein zu seinnem haupt. hawt Er dir also zornig oben ein. so trit mit deinnem rechten fuosz Innwendig fur seinnen rechten. vnnd greiff mit deinner lincken hannd Inn der mit Inn den duseggen. vnnd setz Im vnden an sein rechte hand. so kompt Im dein gehultz auf sein haupt / Indes schneid oben fast von dir. vnnd zeuch mit deinnem Rechten fuosz vnden zu dir so schneidstu In zu der Erden. hat er dir also vnnden vnnd oben angesetzt. vnd begert dich zu der Erden zuschneiden. so trit mit deinnem rechten fuosz zuruckh vnd haw oben, starckh nach seinnem lincken arm so wirftu der ansetzen ledig vnnden vnd oben. Raist er dir dann furbas nach so haw dich von vnnden In die zwirch. nach seinnem rechten arm zwircht er dir dann allso nach deinner rechten seitten. so trit mit deinnem lincken fuosz hinnein vnd versetzt Im das mit deinner lanngen schneid. vnd haw Im mit ainnem zwifahen feler nach seinnem haupt begert Eer dich allso oben zuuerfiern. so greiff Indes mit deinner lincken hand nach seinner rechten. vnnd gee mit deinnem duseggen auf vber dein haupt Inn die zwirch. so hastu Im das vor Abgenomen.

F°124r°, pl.17

Einn verkerer mit ainnem Dopelten oberhau

 

Item wann du mit Dem zufechten zu dem Mann kompst so schickh dich also/ stannd mit deinnem lincken fuosz vor vnd haw Im zwifach oben ein Indem als bald du seines duseggens empfindest. so volg mit deinem rechten schenckel hinnach. vnd greiff mit deinner linckhen hannd nach seiner rechten Ochsen vnd scheub Inn damit von dir so verkerstu In. verkert Er dich also. vonn Im. vnnd du mit deinnem Rechten fuosz vor steest. Inn dem verkerer. so zeuch deinnen lincken fuosz zuruckh. vnd stich Im zwifach nach seinnem gesicht. oder der prust. versetzt Er dir das so volg mit deinnem rechten fuosz wider hinein. vnd haw Im nach seinem haupt. wirt er des haws gewar vnd versetzt dir den furbas. so ganng auf mit deinnem Duseggen fur dein haupt. das der Ort auf der lincken seitten hanng. vnd greiff mit deinner lincken hand nach deinnem Ort vnd schlag In mit dem gehultz nach seinnem haupt. hawt Er dir dann also mit seinnem hefft. auf dich. so verscheub Im das mit der kron. Indes lasz behennd ablauffen vnnd haw Im mit der zwirch zu seinnem haupt. versetzt er dir das. so haw von ainner plösse zu der andern. vnnden vnd oben wa du In ploss findest.

F°124v°, pl.18

Ein zwirchhaw gogen dem Krumphaw

 

Item schickh dich also mit Mit disem zwirchhaw trit mit deinnem lincken schennckel hinnein vnd haw Im gestrackht mit. ainnem zwirch haw nach seinnem haupt. seinner seiten zwircht Er dir dann also zu vnnd du mit deinnem rechten fuosz vorsteest. so volg mit deinnem lincken hinnach vnnd fall Im krumb ein auf sein rechten seitten Inn dem schneid In durch sein angesicht vnnd haw Im nach seinnem rechten arm. versetzt Er dir das. so haw Im von vnden nach seinner Rechten seitten. hawt er dir also vnden zu so greiff mit deinner lincken hand oben vber sein rechte. vnnd truckh damit vnndersich. so ist Im der haw geprochen. vnnd haw Im oben zu dem haupt. hat er dich also gefast. so trit mit deinnnem rechten schenhckel hinnein greiff mit deinner lincken hand nach seinnem rechten arm. so nimbstu Im den haw damit hinweckh. vnd magst. mit Im zu gleicher arbait komen ist er also Inn gleicher arbait mit dir. so haw Im Inn dem krad zu der schaittel versetzt Er dir das. so spring mit deinnem lincken fuosz wol auf sein lincken seiten vnd far mit dem duseggen. auf vber das haupt;vnnd. haw Im behennd zwifach oben ein hawt Er dir also zwifach ein. so setz Im das krump ab mit deiner kurtzen schneid. so magstu Inn darnach hawen oder schneiden.

F°125r°, pl.19

Ein wurff ausz dem hagcken

 

Item schickh dich Also mit dem zufechten. haw dich frey. lanng mit ainnem oberhaw gestrackts zu Im hinnein. hawt er dann auch ausz. lanngen hewen. zu dir. so trit mit deinnem rechten fuosz Innwendig hinder seinen lincken. so kumpstu. In den hacken. kompt er dir also Innden hagcken. so fal Im krump ein mit deinem Rechten arm vber den seinnen vnnd mit deinner lincken hand vmb seinnen hals vornen vnd zeuch mit dem hacken an dich. so magstu In werffen. begert er dich also zu werffen. so spring mit deinnem lincken fuosz hinder seinen lincken vnd greiff mit deiner lincken hand nach seinem lincken Elenpogen. so entgeestu Im vnden vnd oben. Indes haw dich mit ainem oberhaw von Im. Reist er dir dann nach so wind dich auf mit deinem Duseggen. vber dein haupt. Inn gute versatzung vnd In dem nachraisen. so setz Im seinnen haw ab mit deinner lanngen schneid Indes stich Im nach seinem gesicht oder der prust. will er dir das furbas absetzen. so schneid Im oben nach seinnem haupt. will er dir den obern. schnit weern. so prauch die vnndern zwen schnidt. von baiden seitten.

F°125v°, pl.20

Der alber vom tag Gogen dem vndernwechsel haw.

Item schickh dich Allso Inn den alber vom tag. Stand mit dein gleichen fuossen aufrecht. dein duseggen ob deinnem haupt. das der Ort zuruckh hang. Indes trit mit deinem. rechten schennckel hinnein. vnd nimb den stich hinder deinem haupt. von deiner lincken zu seinner rechten seitten. steestu dann Inn dem wechsel. deinen Rechten fuosz furgestezt vnnd er den ort allso dich fiert. so wind dich auf ausz dem wechsel deinen lincken fuosz furgesetzt. vnd setz Im den stich ab mit deinner. lanngen schneid Indes trit Inn triangel. vnd haw Im oben lang ein zu seinem haupt versetzt. Er dir das. so trit mit deinem rechten schenckel auf sein lincken seitten. vnd haw Im wider der obern plosz zuhawt Er dir also zwifach oben ein so versetz Im das mit deiner langen schneid. vnd trit mit deinem lincken schenckel fur seinem haupt hawen. hat er dich also gefast. so greiff mit deiner lincken hand In seinen rechten arm. vnd scheub In von dir. so wirstu deines rechten arms auch ledig Indes trit mit deinem lincken fuosz fur seinen rechten vnd wind dich damit ausz seinem arm auf dein rechten seitten das dein lange schneid oben gewende sey vnnd trit mit deinem lincken schenckel zurück haw dich damit lang von Im hinweckh

F°126r°, pl.21

Ein armpruch gogen ainem Einschiessen

 

Item wann du mit Dem zufechten zu dem Man kompst. so trit mit deinem rechten fuosz hinein vnd haw Im oben lanngein zu seinem haupt. begert er dir das. zuversetzen. so haw dich Inn den windhaw vnd trit mit deinnem Rechten schennckel zuruckh vnd haw. Im nach seinem rechten. arm. hawt er dir also. nach deinem rechten arm vnd du mit deinem rechten fuosz vorsteest. so versetz Im das mit deinner lanngen scheid / Indes haw Im von vnnden nach seiner rechten seitten. versetzt er dir das furbas so such Im behend die nechsten plösse. Sucht er dir deine plossen also. so gee auf In die zwirch wol vber dein haupt das dein lincker fuosz vorstee. vnd haw Im nach seinnem rechten arm. versetzt er dir das. so haw Im lanngein nach seiner rechten seitten. hawt er dir also zwifach ein so versetz Im das vnd trit mit deinem rechten schenckel auf seinen rechten vnd scheusz Im den Ort zu seinem gesicht. scheust er dir den ort also zu deinnem gesicht. so verscheub Im das. mit deiner langen schneid Indes trit mit deinem lincken schenckel hinein vnd fall mit deinnem gehultz vber seinen rechten arm greiff mit deiner lincken hand an seinen rechten Elenpogen. vnd wend dich auf dein lincken seitten. so prichstu Im den arm. vnd magst In auch werffen.

F°126v°, pl.22

Ainn dowelhaw [ou doppel] gogen dem winden

 

Item schickh dich Allso Inn den dowelhaw. stee mit deinem Rechten fuosz vor vnnd haw Im mit der kurtzen schneid nach. seinem haupt. hawt er dir also nach deinem haupt. vnd du gegen Im steest. Inn dem winden. so nimb seines hawes wahr vnd trit mit deinem rechten schenckel gegen Im Indes wind dich gegen Im vnd Inn dem winden greiff mit deiner lincken hand vornen. Inn seinem duseggen bey seinem Ort. Inn dem volg mit deinem rechten schennckel hinnach vnd wind dich damit auf sein rechten seitten. windt er also auf dein rechte seitten. so trit mit deinnem lincken fuosz hinein vnnd setz Im mit deinner lincken hand vnnden an sein rechten Ochsen. vnd scheub In also von dir. so wirstu seines duseggen ledig vnnd haw Im mit ainem zwirchhaw nach seinnnem Rechten arm. so lempstu Im den arm. Indes zuckh deinen lincken fuosz hindersich vnd haw Im von vnden auf nach seinem angsiche_. hawt er dir also vnnden zu. so verscheub Im das mit deinner lanngen schneid. Inndem volg mit deinem lincken fuosz hinnach vnd wind Im den Ort zu seinem gesicht. versetzt er dir das. so haw Im zwifach nach seinem rechten arm. hat er dir also zugehawen so trit mit deinem lincken schenckel auf sein rechte seitten. vnd stosz In mit deine lincken hand an seinen rechten Elnpogen. so magstu In schneiden vnden. Oder oben.

F°127r°, pl.23

Ein absetzen gögen ainnem schnidt

 

Item wann du mit Dem zufechten zu dem Man kompst so schickh dich also trit mit deinem lincken fuosz hinein vnnd haw Im von vnnden. nach seinem rechten El_npoggen. begert er dir das zuuersetzen. so trit mit deinnem lincken fuosz hinder sich vnd haw Im nach seiner lincken seitten mit ainem zwifachen Creitzhaw. hawt er dir also zu. vnd du mit deinnem rechten fuosz vorsteest. so versetzt Im das mit deinner langen schneid Indes haw Im nach seiner rechten seitten. versetzt er dir das. so volg mit deinem lincken schennckel hinnach vnd stich Im nach seinem gesicht. wirt er des stichs gewar vnnd begert dir den zuuersetzen. so haw Im oben lanngein zu seinner schaitel. hawt er dir dann also oben ein so trit mit deinnem lincken schenckel widerumb hinein vnd Inn dem trit. so haw als woltestu In zu seinem haupt hawen Indem greiff mit deinner lincken hand vornen Inn dein_en duseggen. vnd far Im vornen mit deinem ort vmb seinen hals. trit mit deinem rechten fuosz Innwendig fur seinen rechten. vnd reisz damit auf dein rechte [seiten]. so reisstu In zu der Erden.

F°127v°, pl.24

Die zwu hochsten Khuor des duseggens

 

Item wann du Inn Dem zufechten fur den Man kompst. so schickh dich also mit der ersten obern Khuor. trit mit deinem rechten fuosz zu Im hinein vnd haw Im nach seinnem haupt. versetzt er dir das. so volg mit deinnem lincken schenckel hinnach vnd haw Im nach seinem rechten arm. so er dir also nach deinem rechten arm hawt. vnd du mit deinem rechten fuosz vorsteest. so haw Im mit gestracktern arm nach seinner grossen zehen seines rechten fuosz. In dem trit mit deinnem lincken schenckel hinein vnd haw Im von vnden von deiner rechten seitten zu seinem rechten Elenpogen. versetzt er dir das so haw Im behend mit ainem zwirchhaw zu seinner rechten seitten. seinnes kopff. zwircht er dir also zu. so versetz Im das mit deiner langen scheid Inn dem trit mit deinem rechten fuosz zu Im hinein. vnd fal Im krumb ein. vber seinen rechten arm. schneid In damit zu dem angsicht. schneidt er dir also nach deinnem gesicht. so greiff Im mit deiner lincken hand nach seiner rechten. vnd scheub In also von dir. haw Im damit der obern plosse. zu.

F°128r°, pl.25

Ain falscher Ort. gegen ainem verhawnen wechsel

Item schickh dich also mit Dem zufechten setz. deinen rechten fuosz vor. vnnd haw dich mit deinem Duseggen fur deinnem rechten fuosz hinausz gögen der Erden Inn dem trit mit deinnem lincken schenckel vnd gee mit deinem duseggen auf vnd wind Im deinen Ort hinder deinnem haupt. von deinner lincken seiten. auf sein rechte. zu seinem gesicht. sticht er dir also nach deinnem gesicht vnd du mit deinnem lincken fuosz vorsteest. Inn dem verhawnen wechsel. so setz In zuruckh vnd nimb den Ort mit deinnes duseggen ruckhen hinweckh Inn dem volg mit deinem rechten schennckel wider hinach vnd haw Im zwifach nach seinnem haupt mit ainem dopelten feler. versetzt er dir das. so wind Im den ort zu seinnem angesicht Indes haw Im mit ainem Creytzhaw nach seinnen rechten arm. hawt er dir also nach deinnem rechten arm. so nimb Im den haw hinweckh mit deinner kurtzen schneid vnd schneid Im damit nach seinnem haupt. so du des schnits gewar wirst so nimb Im den schnit hinweckh mit der Kron Indes haw vnnd stich Im nach seinem haupt.

F°128v°, pl.26

Der zwerchhaw vonn baiden seiten

 

Item wann du mit Dem zufechten zu dem Man kompst. so schickh dich also mit dem zwirchhaw. trit mit deinnem rechten fuosz zu Im hinein vnd haw Im de zwirchhaw von deinner rechten Achsel zu seinner rechten seitten. zwircht Er also gögen dir. vnnd du auch gögen Im steest Inn dem zwirchhaw. deinnen rechten fuosz furgesetzt. so versetzt Im das mit deinner lanngen schneid. Indes zwirch auch gögen Im auf sein rechten seitten. versetzt er dir das. so volg mit deinnem lincken schennckel hinnach vnd haw Im laanng oben ein. zu seinnem haupt. hawt Er dir dann allso zwifach oben ein. so setz Im das ab mit deinner kurtzen schneid vnd trit mit deinnem lincken schennckel zu Im hinnein greiff mit deinner lincken hand nach seinnem rechten Elnpogen. vnd wind dich mit deinnem duseggen vnder seinnen rechten arm. deiner lincken hand zu hilff. so schneidstu In. vnd Im dem schnidt. scheub In also von dir vnd haw Im nach seinem haupt. hawt er dir dann also oben ein. so setz deinen linncken schennckel widerumb zuruckh vnd versetzt Im das mit der Kron. so magstu In schneiden. Indes arbait mit Im von ainer seitten plosse zu der anndern.

F°129r°, pl.27

Ein schnit mit ainem Duseggen nemen

 

Item schickh dich Also mit dem zufechten Inn dem schnit. stannd mit deinnem lincken fuosz for. vnd nimb seines haws war. hawt er dir dann mit obern hawen zu so gee Im mit dem vndern schnit nach seiner rechten seiten. vnd Inn dem schnit greiff mit deiner lincken hannd Inwenndig vber seinnen rechten arm. das dir sein Dusegg zwischen deinen armen sey / so magstu Im seinnen duseggen Nemen Inn dem trit mit deinnem rechten fuosz fur seinen rechten. vnnd wind dich auf sein rechten seitten. so prichstu Im den arm. begert er dir den arm also zu prechen. so kum mit deinner lincken hand deinner Rechten zu hilff so wirstu des armpruchs ledig. Inndem volg mit deinnem linckhen schennckel hinnach vnd greiff mit deinner lincken hand nach seinnem rechten schennckel. vnd mit der rechten setz. Im vornen an seinen hals zeuch vnnden mit der lincken hand zu dir. vnnd scheub oben von dir. so wirfstu In an. den ruckhen.

F°129v°, pl.28

Die hut vom tag vnd der bogen darausz Ain wurff geet

Item wann du mit Dem zufechten zu dem Mann kompst. so trit mit deinnem rechten fus zu Im hinein. vnd schickh dich also Inn die hut vom tag. streckh deinen arm wol auf vber dein haupt. das dein lannge schneid oben gewenndt sey. der Ort zuruckh hanng Indes wind Im deiner ort zu seinnem gesicht. oder der prust. versetzt er dir das. so trit mit deinem linckeschennckel hinein vnd haw Im mit der zwirch nach seinnem rechten Arm. versetzt er dir das virbas. so schaitel Im zu seinem haupt. hawt er dir dann also zwifach zu. so versetzt Im das mit dem bogen. vnd volg mit deinnem linncken schenckel hinnein Inn dem haw Im nach seinnem angsicht. versetzt er dir das so wind dich auf dein rechten seitten mit deinnem Dusegen wol auf vber dein haupt. volg mit deinnem Rechten schennckel hinach vnnd stich Im zu seinner prust. sticht er dir also zu deinner prust. so setz Im das ab mit deinner lanngen schneid Indes haw Im vonn vnnden nach seinem rechten arm. setzt er dir das ab. so haw Im von oben. nach seinnem rechten arm. hawt Er dir dann also nach deinnem rechten arm so versetzt Im das mit dem bogen. Indes greiff mit deinner lincken hand nach seinem rechten fuosz. zeuch damit an dich vnnd stich Im mit deinnem duseggen. nach seinen gemechten. so magstu In werffen.

F°130r°, pl.29

Ain duseggen nemen mit ainem Wurff

 

Item schickh dich Allso mit disem stuckh. stee mit deinnem lincken fuosz vor. vnd haw dich mit obern hewen zu Im. wann du dann zu Im kompst. so trit mit deinnem rechten fuosz hinnein. vnd haw Im ausz dem krumphaw nach seiner lincken seitten. seinnes haupts. hawt er dir dann also krumb ein. vnnd du mit deinnem rechten fus vorsteest. so versetz Im das mit deiner kurtzen schneid. Indes schneid In mit lannger schneid zu seinnem hals. will er dir das versetzen. so trit mit deinnem lincken schennckel hinnein vnd haw Im von vnnden nach seinem rechten arm. Indes zeuch deinen lincken schennckel wider zuruckh vnd haw Im von. vnden nach seiner lincken seitten. hawt er dir also zu deiner linncken seitten. so nimb seins haws war vnd trit mit deinem lincken schenckel hinein. vnd haw Im oben lanng zu dem haupt. Inn dem. greiff mit deinner lincken hand vber seinen duseggen. Inn seinnen rechten arm. vnnd wend In damit auf dein rechten seitten. so nimbstu Im den duseggen. Indes. setz Im den ort deines Duseggens an seinnen hals setz er dir also an. so lasz Im deinen duseggens. vnd greiff mit deiner lincken hand an seinen lincken El-npogen. vnd mit der rechten zwischen seinne fuosz so wirfstu In.

F°130v°, pl.30

Der Luginslannd gogen ainnem Wurff

 

Item wann du mit dem Zufechten zu dem Man kompst. so schickh dich also Inn den Luginslannd. trit mit deinnem lincken schenckel hinein vnd halt dein duseggen ob deinnem haupt. das die Lanngschneid oben gewendt sey. der Ort gegen dem Mann. Indes trit mit deinnem rechten schenckel hinnein vnd stich Im mit deinem ort zu seinnem gesicht versetzt er dir das so haw Im mit lanngerschneid nach seinem haupt. sticht vnnd hawt er dir also. so versetzt Im das vnd trit mit deinem lincken schenckel hinnach. vnd haw Im nach seinnem rechten fuosz. begert er dir das zuuersetzen. so trit zu Im wol In pvnd hinnein mit deinem rechten fuosz vnd haw Im mit ainnem Creitzhaw nach seinem angsicht. hawt er dir also nach deinem angsicht. so trit mit deinnem lincken schennckel hinein. vnd versetz Im das mit deiner lanngen schneid Indes haw Im nach seinnem rechten arm. hawt Er dir also zu. so trit mit deinem rechten schenckel widervmb zuruckh Indes lasz deinnen duseggen fallen vnd greiff Im mit deiner rechten hand nach seinnem lincken schenckel vnd mit der lincken hand nach seinnem lincken Elnpogen. so nimbstu Im das gwicht. vnd magstu In zuruckh werffen.

F°131r°, pl.31

Ein schaitler gogen dem bogen

 

Item schickh dich Also mit dem zufechten In disem stuckh haw dich frey lanng vnnd hoch zu Im hinnein Inn dem schaitelhaw. so du dann zu Im kompst. so trit mit deinnem lincken schennckel hinein vnd scheusz Im mit kurtzer schneid zu seinem gesicht. versetzt er dir den stich. so lasz ain doppelten feler lauffen. volg mit deinnem rechten schenckel. hinein vnd haw Im oben zu seinner rechten seitten seinnes haupts. hawt er dir also zu. so trit mit deinnem rechten fuosz zu Im hinnein vnd versheub Im das mit dem Boggen. das dein gehultz wol vor deinem haupt stee. Indes volg mit deinnem lincken schennckel. hinnach vnd wind dich Inden zwifachen schnit. Indes schneid Im nach seinnem gesicht. versetzt er dir das. so volg mit deinnem rechten schennckel hinnach vnd haw Im mit lannger schneid nach seinnem haupt. hawt er dir also obenzu. so trit mit deinem lincken schenckel hinnein vnd verfall auf dein rechte seitten nach seiner lincken Achsel. vnd scheub In also von dir scheubt er dich also von Im. so trit mit deinnem lincken. fuosz fur seinen lincken. greiff Im mit deiner lincken hand In sein lincke kniepug. vnd schneid In ausz dem bogen zu seinnem gesicht.

F°131v°, pl.32

Ain duseeggen nemen mit ainem Armpruch

 

Item schickh dich Allso mit dem zufechten. trit mit deinem lincken schenckel hinnein vnd haw Im mit ainem doppelhaw nach seinnem haupt. versetzt Er dir das. so volg mit deinem rechten schennckel hinnach. vnd zwirch Im zu seiner rechten seitten. versetzt er dir das furbasz. so setz deinen lincken schenckel auf sein rechte seitten. Inn dem wind deinen duseggen zu seinem gesicht. zu seiner lincken seiten. das die lanng schneid oben stee sticht er dir allso zu deinem gesicht. so trit mit deinem rechten schenckel hinnein vnd setz Im das ab mit deiner langen scheid. Indes setz deinen lincken schenckel fur seinen lincken vnd fall Im mit deinem gehultz vber seinen rechten arm. so hawstu In durch sein haupt. Indem greiff mit deiner lincken hand nach seinem rechten Elnpogen. so brichstu Im den arm. begert er dir den arm also zuprechen. vnd er dir vber gfallen ist mit seinem gehultz. so greiff mit deiner lincken hand nach seinem rechten Elnpogen. mit deinem duseggen vber seinen rechten arm. vnd wend dich damit auf dein rechten seitten. Indes kom mit deiner lincken hand. deiner Rechten zuhilff so nimbstu Im den duseggen. hat er dir den duseggen also genommen. so stosz Inn mit deinner lincken hand an seinen lincken Elnpogen so entgeestu Im das er dir nit schaden mag.

F°132r°, pl.33

Zwan einprechen darausz ain wurff geet

 

Item shickh dich Also mit dem zufechten. trit mit deinnem linckn fuosz zu Im hinnein vnnd haw Im von vnnden nach seinner lincken seitten. versetzt er das. so schill vnnd schaitel Im auf sein rechten seitten. seinnes haupts Inn dem volg mit deinnem rechten schennckel hinnach vnnd wind Im deinnen Ort zu seinnem gesicht. oder der prust windt er dir den Ort also zu deinnem gesicht. so setz deinnen lincken fuosz fur. vnd setz Im das ab mit deiner lanngen schneid Indes trit mit deinnem Rechten schenckel. hinnach. vnd heng vnnd wind. Im auch deinnen ort. zu seinem. gesicht. Indes. haw. Im nach seiner rechten seitten. versetzt. Er dir das. so haw Im behennd. zwifach nach. seinnem rechten. Arm. hawt er dir also zwifach auf dein rechten seitten. so trit In triangel vnd versetzt. Im das mit deiner langen. schneid Indes zwirch Im gestrackt. zu seinnem Rechten Ohr. zwircht er dir also. zu. so greiff mit deiner lincken hand. vmb seinnen hals. so hastu Im seinen haw prochen. hat er dich also gefast. so trit mit deinem lincken schennckel hinder sein lincke kniepug In den hagcken. Indes greiff mit deiner lincken hand vmb seinen leib hinnumb In die waich. so magstu In damit werffen.

F°132v°, pl.34

Zwan einprechen mit Iren Ortern

 

Item wann du mit Dem zufechten zu dem Mann kumpst. so trit mit deinnem rechten fuosz hinnein vnd haw dich mit obern hewen zu Im. Indes scheucz Im die kurtz schneid nach seinnem gesicht. oder der prust setzt er dir das ab so haw Im oben zwifach ein zu seinnem haupt. vnd oben duplier vnden Mvndier Indes trit mit deinem lincken schennckel hinnein vnd haw Im von vnden nach seinem rechten Arm. hawt er dir dann also vnden vnd oben zu. so trit mit deinnem lincken schenckel zu Im hinein vnd verscheub Im das vnden vnd oben. mit deiner lanngen schneid. vnd In dem verschieben lasz dein kurtze schneid vnder sich gon. In. dem volg mit deinnem Rechten schennckel hinein vnd schaitel Im oben zu seinem haupt. versetzt er dir das. so haw ainnen Creitz haw nach seinnem rechten arm Inn dem trit mit deinem rechten schennckel zurruckh. raist er dir dann nach. so greiff mit deinner lincken hand In deinen duseggen. die langschneid oben. vnd stich Im den ort zu seinnem gesicht. sticht er dir den ort also zu deinem gesicht mit seinen baiden henden. so trit mit deinem rechten fuosz hinder seinen lincken In den hagcken vnd far auf Inn die Kron. so versetztstu Im den stich indes far Im mit deinnem gehultz vornen vmb seinnen hals. vnd zeuch vnden zu dir vnd oben von dir auf dein rechte seitten. so wirfstu In zuruckh.

F°133r°, pl.35

Das Sunnen zaigen mit ainem wurff

 

Item schickh dich Also mit dem zufechten. trit mit deinem rechten fuosz zu Im hinnein. vnd schil vnd schaitel Im kurtz vnd lang zu seinem haupt / versetzt Er dir das. so setz deinen rechten schennckel zuruckh vnd stich Im deinen Ort zu seinnem gesicht. sticht er dir dann also zu deinnem gesicht. so trit mit deinem Rechten schennckel. zu Im hinnein vnd versetz Im das mit deiner lanngen schneid Indes volg mit deinem lincken schenckel zu Im hinein vnd haw Im nach seiner lincken seiten seines kopfs / versetzt Er dir das. so schneid Im nach seinem angesicht. Indem trit mit deinem rechten schenckel wider hinnein. vnd haw Im mit ainem zwirchhaw zu seinner rechten seiten; seines haupts. zwircht er dir also zu. so trit mit deinem rechten schenckel wider hinein. vnd haw Im oben zu seiner schaitel mit ainem zwifahen feler. versetzt er dir das. so lasz Indes deinen duseggen fallen. vnd greiff Im mit deiner rechten hand an sein kinpacken. vnd mit deiner lincken hand oben auf das haupt. hat er dir dann dein rechten fuosz mit seiner lincken hand begriffen. vnd begert dich zu werffen. so wend Im sein angesicht gegen der Sunnen. so kann er dir nit schaden. vnd wirfft In damit.

F°133v°, pl.36

Ein Zornhaw gögen ainnem lanngen Ort

 

Item wann du mit Dem zufechten zu dem Man kumpst. so trit mit deinem lincken schennckel zu Im hinnein. vnd halt dein duseggen. mit gestracktern arm. ob deinnem haupt. deiner rechten seitten das der Ort zuruckh hanng. die lanng schneid oben gewendt sey Indes volg mit deinnem. rechten schennckel. hinnach. vnd haw Im. mit dem zorn haw zwifach nach seiner rechten seiten. seines kopffs versetzt er dir das. so stich Im einnen orth zu seinem gesicht oder der. prust. sticht er dir dann also nach deinnem gesicht. so versetzt Im das mit deiner langen schneid vnd trit mit deinem rechten schennckel hinnein Indes. scheusz Im deinen Ort. zu seiner prust. auf sein rechte seitten. versetzt er dir das so volg mit deinnem lincken schenckel hinnach vnd haw Im mit ainem Creitz haw zu seiner rechten seitten. seinnes kopfft / versetzt er dir das furbas. so haw Im mit ainem. vndern haw. nach seinnem rechten arm. Sucht er dir dann deine plosse. vnden vnd oben also. so trit mit deinem lincken schennckel zu Im hinein. vnd versetz Im das. mit deiner. lanngen schneid. Indes haw. Im nach seiner grossen zehen. seines furgesetzten fuosz. begert. er dir das abzusetzen. so stich vnd haw Im behend zu der obern plosse seines haupts.

F°134r°, pl.37

Der Ochs gogen dem bogen

 

Item schickh dich Also Inn dises stuckh mit dem Ochsen. stannd mit gleichen fuossen. aufrecht vnd halt dein duseggen mit gestracktern arm. von dir den ort gegen dem Mann. das die Lanng schneid oben gewendt sey In dem trit mit deinem rechten schennckel hinnein. vnd haw dich mit der zwirch auf sein lincken seiten. mit der kurtzen schneid versetzt er dir das. so spring mit deinnem lincken fuosz auf sein rechten seiten. vnd haw Im oben lanng ein. zu seinnem haupt. hawt Er dir also zu so trit mit deinnen Rechten schennckel hinnein. vnd verscheub Im das mit dem bogen. dein duseggen. In deiner lincken hand. Indes volg mit deinnem lincken schennckel hinnach vnd wind dich auf vber deinn haupt. In das hangend Ort. Inn dem haw Im zwifach nach seiner rechten seiten seines kopfs / versetzt er dir das. so nimb dein duseggen. In dein rechte hand. vnd schaitel Im zwifach zu seinnem haupt. hawt er dir also oben zu. so wind dich Inn das hangend Ort. vnd spring mit deinem rechten fuosz hinnein Indes stich Im zu seinem gesicht. begert. er dir das zuuersetzen; so volg mit deinnem lincken fuosz hinnach vnd haw. Im Indes zwifach nach seinnem rechten Arm.

F°134v°, pl.38

Ain ybergeen mit ainnem verkerten haw gegen der halbe Kron

Item schickh dich also Mit disem stuckh Inn dem zufechten. wann du fur den Mann kumpst so stee mit verkertem leib das dein angsicht gogen Im stee. dein duseggen mit gestracktem arm ob deinnem haupt. die lang schneid oben In dem vbergang vnd trit mit deinnem rechten fuosz zu Im hinnein. vnd haw Im mit ainem verkerten haw nach seinem haupt versetzt er dir das; so rais Im zwifach nach mit stichen vnd mit hawen. raist er dir dann also nach vnd du mit deinnem lincken fuosz vor steest In der halben Kron. so far auf mit deinem duseggen. ausz der halben Kron Inn die ganntz. vnd versetz Im das zwischen deine beid hend. Indes trit mit deinem rechten fuosz hinnen vnd wind dich auf dein rechten seiten vnd stich Im nach seinem gesicht. oder der prust versetzt er dir das. so haw Im behend nach seinem rechten arm. von vnden. trit mit deinem rechten schenckel. wider zuruckh. vnd haw Im mit der zwirch zu seiner rechten seiten seines kopff. zwircht er dir also zu. so volg mit deinem lincken schenckel hinnach vnd setz Im das ab mit deiner. lanngen schneid Indes fall Im krumb ein. volg mit deinem rechten fuosz hinnach vnd schneid Im von oben nach seinem gesicht versetzt er dir den obern schnit so wend dich In den vndern. vnd schneid In von vnnden.

F°135r°, pl.39

Zwan einprechen darausz ain wurf geet

 

Item wann du mit Dem zufechten zu dem Mann kumpst. so stell dich also mit disem stuckh trit mit deinnem lincken fuosz hinein. vnd leg dich Inn die hut vom tag. Indes gee ausz der hut vom tag. mit deinnem ort. zu seinnem gesicht volg mit deinem rechten fuosz hinnach vnnd wind dich auf dein rechte seiten. mit deinnem gehultz vber dein haupt. In gute. versatzung spring mit deinem lincken fuosz wol auf sein rechte seiten. vnd zwirch Im kurtz vnd lanng zu seinem haupt. versetzt er dir die zwirch. so haw Im behend nach seinnem rechten arm. hawt er dir also nach deinnem rechten arm. so trit mit deinem lincken fuosz zu Im hinein vnd setz Im das ab mit deiner lanngen schneid vnd scheusz Im den lanngen ort zu seinem gesicht oder der prust. setzt Er dir das ab. so schill vnd schaitel Im zu seinnem haupt. Sucht er dir deine plosse also. so fall Im krumb ein. Inn dem gee. Im mit deinem gehultz hinder seinhaupt vnd greiff mit deiner lincken hand vornen zu deinnem orth. truckh In damit zu dir. hat er dir sein duseggen also angesetzt. vnd truckh dich zu Im. so greiff mit deiner lincken hand nach seinem Kin vnd stosz Im mit deinem gehultz nach seinem angsicht. so muosz Er dich lassen Indes schrenckh Im den hagcken. zeuch damit zu dir vnd oben stosz von dir. so fellt Er zuruckh.

F°135v°, pl.40

Ein ansetzen mit ainem schnit gögen der Kron

 

Item wann du mit dem zufechten zu dem Mann kumpst. so trit mit deinem lincken fuosz hinnein vnd haw Im zornigclich nach seinem haupt. versetzt er dir das so heng vnd wind vnd stich. Imzu seinem angesicht. Indes trit mit deinnem rechten schenckel. hinnein vnd wechsel Im durch auf sein lincke seiten. vnd Inn dem durchwechslen haw Im zwifach nach seiner rechten seiten. versetzt er dir das furbas. so wechsel Im durch von seiner lincken auf sein rechten seiten. mit ainem Creitzhaw vnd haw Im nach seinem rechten arm. hawt er dir also zu. so trit mit deinem Rechten fuosz hinnein vnd setz Im das ab mit deiner langen schneid Indes haw Im mit ainem zwifachen feler. nach seinem rechten fuosz. Inn dem gee behend auf mit deinem duseggen. fur dein haupt Inn gute versatzung. vnd haw Im mit ainem Dopelten. Creitzhaw nach seinem angsicht. hawt er dir also zu. so gee Im entgegen mit ainem oberhaw vnd Indem einhawen greiff mit deiner lincken hand. nach seinem rechten Elenpogen vnd schneid Im oben nach seinem gesicht seiner rechten seiten. schneidt er dir also nach deinem gesicht. vnd hat dir abgesetzt. so greiff mit deiner lincken hand vornen zu deinem Ort. vnd far . wol auf vber dein haupt. In dir Kron. so ist sein schnit vmb sunst. Indes stosz. Im mit deinem gehultz nach seinem angsicht so wirstu von Im ledig. magst Im auch vberfallen vnd In Indes reissen. vnnd schneiden.

F°136r°

Das Buch

zum Duseggen

gehorig

 

F°136v° nihil

 

F°137r°

Das Register gehort zu dem

Buch. das da ferzern bericht gibt auf die .40. stennd des

Duseggens wie nachuolgt

A

Auszelung der vier zinnen 6

Absetzen mit seinen stuckhen 27

Abschneiden 35

Ablauffen mit seinen stucken 36

Abnemen mit sonderen stucken 37

B

Bogen mit seinen stuckhen 38

D

Das vor .2.

Das nach .2.

Duplieren 4

Den wecker linckhhaw. durch. 9

wechsel damit schaw

Der schweche nimb gewar mit 11

sampt seine_ stucken

Die vier Leger mit sampt seiner 17

stuckhen

Du sollt ansetzen. an vier enden 19

mit letzen

Durchwechslen mit seinen stuckh 28

en

Durchlauffen mit seinen 34

stucken

Durchgeen mit seinen stuckhen 38

Duseggen nemen mit seinen 40

stuckhen

E

Entrist haw mit seinen stuckhe_ 12

Eber 18

F

Feler verfier. die zinnen v_ mit 13

sampt seinen stuckhen

 

G

Geferhaw mit seinen stuckhen 12

 

H

Hauptstuckh. dern 17 seind .3.

Hend trucken 25

Henngen vnd winden mit Iren 42

stuckhen

F°137v°

J

Jndes vor vnd nach .2.

K

Krieg 5

L

Luginslannd 17

M

Mutieren 7

N

Nachraisen 20

P

Pruch wider abnemen .4.

Pastey 17

Pruch wider dir versetzen mit 24

Irn stucken

R

Rad mit sampt seinen stucken 30

Ringen In dem duseggen mit 43

vil stuckhen. vnd wie man ainem ge

worffnen hallte_ soll

S

Schweche vnnd sterckh 2

Sex hew .3.

Schrannckhen hut 8

Stier 18

V

 

Vier send der zinnen die soltu 6

prechen

Vier versetzen mit Iren stuckhen 18

Vberlauffen mit seinen stuckhen 23

W

 

Wer vil versetzet .1.

Wie du fechten sollt mit ainer hand .3.

Waiche vnd die herte .5.

Weckherhaw mit seinen stuckhe_ .8.

Weckh linckh. mit [sic : nit ?] kurtz haw. den 9

wechsel recht brauch

Weckh die fleche. willtu die Maister 10

schwechen. mit sampt seinen

stuckhen

Z

 

Zedel Duseggen fechtens .1.

Zornhaw mit seinen stucken 4

Zwingerhaw mit seine stucken 14

Zwifachlerne winckh. zur rech 15

ten vnd zur linckhen

Zwu schneiden die wehr thut wei- 20

sen In denen Nachreisen mit sampt

seinen stuckhen

Zuckhen. mit sampt seinen sun- 31

dern stuckhen

F°138r°, pl.1

Der zetel des Duseggen

 

Fechtens

Ob du Nimpst acht

das duseggen fechten recht betracht

So lern dinng das dich ziert

zu schinpff zu Ernst hofiert

Damit du Erschreckest

die Maisterfrey kunstlich erweckest

 

Wellicher will Lernen Fechten Inn Duseggen. der soll Lernen rechte Kumst / vnnd sich geben auf dise Nachgeschribne Art. So mag Er wol bestan vor fursten vnnd herzen. Im soll auch seinner Kunnst billich bas gelonnt werden dann anndern Mai-

F°138v°, pl.1b.

stern die des dinngs nit wissen. Vnnd. sy nit kinden darem schicken wann es seind vil Maister des schwerts die nichts wissen der Art des duseggen. noch recht auszinnen mögen. Wer sich Inn diese dinng vnnd art schicken kann. der finndt vil ernnstliche stuckh dar Inn er die Maister wol mag aufwecken. vnnd kunnstlich beschliessen. das sy sich on danck_ schlagen. stossen. fieren. werffen vnnd hallten muessen lassen.

Wer vil versetzt

mit allen kunsten wirt er geletzt

 

 

Item hie merckh ain gute Ler. Wann du zu dem Mann kumpst. so soltu nit still stan mit deinnem Duseggen / auch nit auf seinnen haw harzen. noch warten. wann die fechter die nur wöllen versetzen. mogen zu kainner rechten Arbait nit kummen. dann die da versetzen vnnd auf annder leut schleg vnnd arwait warten. die werden geschlagen.

vnnd geschmecht bey allen Iren kunsten.

F°139r°, pl.2

Inndes vor vnnd nach

send aller kunst ain haupt

Schwech vnd sterck brief weyszlich

so du wildt fechten kunstlich

 

Item hie findstu den Grund des Duseggen fechtens. das wort Indes. vnnd das vor vnnd nach. das soldu versteen. allso das du vor allem dinngen. recht vernemmen solt die zwaydinng. das ist das vor. vnnd das Nach. vnnd die schwech vnnd sterckhe vnnd das wort Indes. wann darausz kumpt aller Grvnnd des Duseggen fechtens vnnd wann du die dinng Recht vernimpst vnnd versteest vnnd zuuoran das wort Indes. so magstu wol ain guter Maister des Duseggen sein vnnd magst Fursten vnnd herzen lernen. das synnt rechter Kunst wol bestan Inn schiimpff vnnd Inn Ernnst.

Das vor

 

Item das vor Ist so du Ehe kumpst Mit dem Duseggen oder mit dem haw dann er. das er dir versetzen muosz. so ar-

F°139v°, pl.2b.

bait Indes behenndigclich mit dem Duseggen fur dich oder sunnst mit anndern stuckhen vnnd lasz In darnach zu kainner arbait kummen also hastu Im abgenommen das vor.

Das nach

 

Item das nach Ist Wann er kumpt mit der arbait oder mit dem haw dann du. vnnd Im das versetzen muost. so arbait Indes behenndiglich mit dem duseggen oder sunnst mit stuckhen. so Nimpst du Im das vor mit dem nach.

Die schwech vnd sterckh

Item du solt Auch vor allen dinngen Wissen die schwech vnnd sterckh des Duseggen. Nun merckh vonn dem gehultz bisz an die mitte des duggseggens ist die sterckh vnnd von der mitte bis an den Ortt das ist die schwech. vnnd wie du darausz fechten sollt das sindstu hernach geschriben. vnnd was das wort Indes ist.

F°140, pl.3

Wie du fechten solt

 

Mit ainner hanndt

Item Inn das Duseggen Fechten schickh dich also. zum ersten soltu mit ainner hannd fechten. mit deiner wehr vnnd die annder auf dem Ruckhen hallten. Aber wann du willst mit Leerer hannd fechten. als mit Duseggen nemmen. vbergreyffen. arm beschliessen. so soltu die hannd vonn dem Ruckhne auf die prust wennden. was du wild Innwenndig vber den arm treyben.

Die sechs hew

 

Zornhaw

Weckherhaw

Beferhaw.

Entrusthaw.

Zwinngerhaw.

Winckerhaw

F°125r°, pl.2

DE APPELLATIONIBVS ICtuum, quorum sex numerantur.

.1. ICTVS qui appelationem ex ira fortitus est.

.2. Ictus, qui ab excitando nomen retinet.

.3. Fotuitus.

.4. Ictus severus.

.5. Ictus qui à cogendo germanis dicitur.

.6. Ictus qui à i_uu_endo dicitur.

F°140v°, pl.3b.

Hernach volgent die

Anndern Siben zehen hauptstuckh.

Die vier Leger

Versetzen.

Nachraisen

Oberlauffen.

Absetzen.

Durchwechslen

Zuckhen.

Durchlauffen.

Abschneyden.

Henndtruckhen.

Ablauffen.

Benemben.

Durchgeen.

Bogen

Duseggen nemen.

Henngen

Winden /.

F°125v°, pl.2b.

NVNC SEQVVNTUR PRINpaliores habitus Acinacis, quorum xvii. sunt.

.1. QVATVOR Castra.

.2. Exceptiones.

.3. Instando urgendi hostis rationes.

.4. Superniectio Acinacis.

.5. Remotiones.

.6. Transmutatio, vel transmissio Acinacis.

.7. Retractio.

.8. Transcursus.

.9. Abscisio.

.10. Ratio comprimendi manus hostiles.

.11. Inclinatio.

.12. Forma utra_q_ Acinacis acie_ usurpandi.

.13. Transitio.

.14. Arcus.

.15. Extorquendi Acinacem habitus.

.16. Dependentis Acinacis ratio.

.17. Intorsiones.

F°141r°, pl.4

Der Zornhaw mit

Seinnen stuckhen

Was auf dich wirt gericht

zornhaw ort das pricht

Wiltu Inn beschemen

am duseggen lernen abnemen

 

Den zornhaw mach also.

Wann er von der rechten seiten oben zu dem kopf schlecht. so haw von deiner Rechten seitten auch von oben mit Im zornigklich gleychem on alle versatzung. Indes lasz den ort fur dich einschiessen. Im zu dem gesicht. oder der prust. vnnd winnd Indes. dein Duseggen. gegen dem seinnen. das die Lanng schneid oben stee. vnnd die kurtz vnnde. Wirt er des ort gewar. so wind wider auf sein linnckhe seiten. den Ort zu dem gesicht. das alweg. en die lanng schneid oben stee. Wirt er des orts widerumb gewar. so Reyss. am Duseggen auf. an des Duseggen klinngen wider von seinnem Duseggen. vnnd haw Im zu der anndern seitten. zum kopff. das haist abgenomme Im Duseggen.

F°141v°, pl.4b.

Vom dupliern

 

Auch magstu die Duplieren darein mache ist auch gar guot zu der arbait. Item nimpt dir ainner ab an dem Duseggen. so wirff dein Duseggen mit dem ruckh ain wennig auff den seinnen vnnd haw Im oben nach der plöss. so hawstu In durch den kopff.

Ein pruch wider

Die abnemmen

Item trit bey seytz Ausz dem schlag vnnd Arbait Im zu der rechten plosse / mit ain haw. oder mit ain stich Im abnemmen zu dem gesicht.

F°142r°, pl.5

Die waiche vnd die herte

 

Haw stich merckh

Im band waich oder hert

Vor vnd nach Indes hab acht

die lauf des krieges recht betracht

 

 

 

Item wann ainner Mit dir einhawt oder sticht. so soltu eben merckhen. wann ain Dusegg ann dem anndern glitz. ob er Im bannd waich oder hert sey vnnd als bald du das empfindst. so arbait Indes mit dem krieg nach der waich vnnd nach der hert. zu der nechsten Plosse /

F°142v°, pl.5b.

Der Krieg

 

Den krieg auf losz

oben. vnden. wart der plosz

 

Item hie merckh Was der krieg ist vnnd was man darausz treiben soll. zu den vier zinnen. das ist zu den vier Plossen. es ist zu wissen das der krieg ist die vier winden. Im Duseggen. vnnd die arbait darausz mit dem Ort. Inn die vier Zinnen. das haist der krieg.

Item den krieg mach also. Wann du mit Im ein hawest. den zornhaw. als hab er den versetzt. so far auf mit dem arm. vnnd winnd Im den Ort an seinnem Duseggen oben ein zu dem gesicht seinner linncken seitten. setzt den stich ab. so far Inn die vnndern

F°143r°, pl.6

Zinnen seinner rechten seitten Vnnd setz Inn den Ort an. volgt er dann deinnem Duseggen nach mit der versatzunng so stich mit den Ort zu der anndern zinnen. vnnden auf die linnckh seitten. wirt er des orts gewar. so stich die vier zinnen mit dem Ort zum gesicht auf seinner rechten seitten. Vnnd wann du dich also Inn den krieg wildt Legen so soltu dich weyszlich fursehen. das du alwegen mit dem arm auf farest Inn die höche fur das haupt. vnnd sennckh den Ort fur die zinnen. Ich sag dir so du dann den krieg vnnd sein aigenschafft prauchst vnnd treibst mit fursichtig kait so wirt dein widersacher oben vnnd vnnden geschmecht vonn dir /.

Vier sennd der zinnen

die soltu gewinnen

Der wag nymb war

wo sy sey mit gefar

 

F°143v°, pl.6b.

Auszlegung der vier

Zinnen

Item wann du Mit em zufechten zu dem Mann kumpst. so soltu mit nichten dem Mann nach der wehr hawen. sonnder du solt gar fleyssig achtunng haben auf die vier zinnen.

Die ersten zwu Zinnen

 

Die erst zinn ist die Erst recht seiten. vnnd die annder zinnen das ist die linnckh seitten als oberhalb der gurtel des Manns. /

F°144r°, pl.7

Die anndern zwen Zinnen

 

Item die anndern zwu Zinnen. dz ist die Linnckh seitten vnnd die recht vnnderhalb der gurtel des Mans. Nimb dir der Zinnen aine fur. vnnd acht nit was er gogen dir Ficht. haw darzu redlich / versetzt er dir dann. so haw schnel zu der anndern zinnen dir du gehaben magst. allso soltu auswarten. des Manns leyb vnd nit des Duseggen.

Hastu das vernommen

die zinnen send gewünnen

Wiltu dich rechen

die zinnen künnstlich prechen

 

F°144v°, pl.7b.

Oben duplier

da niden mutier

 

Item wann dir ainner Ernstlich einnhawt. wildu dich ann Im Rechen vnnd die zinnen kunstlich prechen das du In vber seinn dannckh magst schlachen. es sey Im lieb oder laid. so treib das dupliern gegen der sterckh des Dusegens. vnnd dz Mutieren gögen der schwech. Ich sag dir fur war. das er von deinnen schlegen hart vngeschlagen kummen kann vnnd das Durplieren treib. allso Wann er dir oben zu hawt. vonn seinner Rechten Achsel. so haw auch vonn deinner Rechten achsel mit Im gleich starckh zu dem kopff / versetzt er dann den haw mit sterckh / so wind des gehultz vnnder den rechten Arm vnnd far bald auf mit dem Arm vnnd schlag In mit lannger schneidin hinnder seinns duseggen klinngen auf den kopff. /.

Das Mvnndiern

 

Item das Mvndiern treib also wann du von deinner rechten Achsel oben. ein starckh hawest. versetzt en vnnd ist waich Im Duseggen. so winnd auf dein Linncken seiten auf sein Dusegen. vnd

F°145r°, pl.8

far damit wol auf mit dem arm. Vnnd henng Im den Ort oben vber seinn duseggen. vnnd stich Im zu der anndern zinnen.

Der weckher haw mit

seinnen stuckhen

Weckh auf behennd den ort zu dem gesicht wend

Wer mit schreyten wol merckt.

vil haw er damit sterckt

 

 

 

Nun merckh Das der wecker haw Ist der vier versetzen ainns wider die vier Leger. wann damit pricht man den Stier. den Eben vnnd die vnnderhaw

F°145v°, pl.8b.

Item den weckherhaw Mach allso wann du mit dem zufechten zum Mannd kumpst. steet er dann gogen dir vnnd hellt den Duseggen vornnen fur den kopff In der hut des Stiers auf seinner Linnckhen seitten so setz dein Linncken fuosz fur. vnnd halt dein Duseggen auf deiner Rechten achsel. oder Inn der. schrannckhut. bey deinnem rechten pain. vnnd sprinng mit deinem rechten fuosz wol auf dein rechte seitten vnnd schlag In mit Lannger schneid wol auf seinn Duseggen. Indes winnd Im den Ort Inn das Gesicht.

Von der schrannckhut

 

Item merckh das die Schrannckhut. guot ist vnnd vil stuckh mag man darausz treiben. vnnd den wecker soltu darausz treiben von baiden seitten Nunn Inn die schrannckhut schickh dich also wann du mit dem zufechten zu dem Mann kompst. so setz den linncken fuosz fur. vnnd halt dein Duseggen mit dem Ort auf deinner Rechten seiten auf der Erden. das die kurtz schneid oben stee an dem Duseggen. vnnd gib dich also plosz ander linncken seitten hawt er dann zu der plosz oben ein. so spring ausz dem haw mit dem rechten fuosz. wol auf dein Rechte seitten vnnd wennd das

F°146r°, pl.9

gehultz des Duseggen vnnder dein Arm vnnd schlag. In mit der kurtzen schneid auf seinn Duseggen bey der hannd. vnnd wind Im die stumpff schneide auf sein haupt vnnd arbait Indes als du wol bericht bist seinner nechsten plösse zu.

Item schickh dich aber Inn die Schrannckhut so zu der linncken seiten wann du mit dem zufechten zu dem Man kumpst. so setz dein rechten fuosz fur. vnnd halt dein Duseggen mit dem ort neben deinner linncken seitten auf der Erden. das die kurtz schneid oben stee. vnnd gib dich mit der Rechten seitten plosz. hawt er dir dann zu der plosz so schreit mit deinnem linncken fuosz. wol ausz dem haw auf linncken seitten vnnd schlag In mit der kurtzen schneid vber sein Duseggen bey der hannd. vnnd winnd Im die Lanng scheide auf sein haupt. oder stich Im zu dem gesicht als vor.

Weckh Linck nit kurtz haw

den wechsel Recht prauch

 

F°146v°, pl.9b.

Item aber ain gut stuckh

Inn der hut Luginslannd oder Inn dem Stier den pruch treib allso wann du mit dem zufechten zum Mann geest. steet er dann Inn disen obgemellten hutten. oder leger ainnem vnnd du steest Inn der schrannckhut. so thu gleych alls du Inn den weckher wolest hawen. zu seinner linncken seitten vnnd verpring den haw nit sonnder wechsel Indes durch auf die annder nechst zinnen vnd stich In zum gesicht auf sein rechten seitten. oder Inn dem wechsel. so schlag In mit der kurtzen schneid vber seinnen Duseggen. auf sein rechten seitten vnnd sennckh den Ort wol vber sein Duseggen auff seinner linncken seitten. vnd haw Im dir recht schneid durch seinnen kopf.

Den weckher linck haw

dürchwechsel. damit. schaw

 

Item mer ain gut stuckh Inn der hut luginsland oder Inn dem Stier oder so er auf dich schlecht ausz dem luginslannd. so lig Inn der schrannckhut. auf der linncken seitten vnnd haw die stumpff schneid-

 

F°147, pl.10

auf sein Duseggen. Indes far hoch auf Mit dem Arm. vnnd wechsel Im durch vnnd stich Im zum gesicht oder der prust auf sein lincke seitten.

Weckh dir flechen

den maistern wiltu sy schwechen

So es pricht oben

stee ab das will Ich loben

 

Item das soltu allso versteen Wann du mit dem zufechten zu dem Mann kumpst so leg dein Duseggen Inn die schrannckhut. oder halt In auf der Rechten Achsel. hawt er dann oben zu der plösz so haw auch starckh gegen seinnem haw mit der Rechten schneid vnnd bald die Duseggen zusammen glitzen. so wind Indes den Ort zum gesicht. vnnd stich Im zu der obern zinnen welliche dir werden mag.

F°147v°, pl.10b.

Weckh die flech grob mit doben stannd ab oder bleyb oben

 

Item aber ain gut stuckh Wider die puffel schleg vnnd das mach allso. hawt amer auf dich mit ainnem grossen pauren straich vnnd will dich Ernstlich durch den kopff hawen. so halt dein Duseggen Inn der schrannckhut. oben bey der Rechten Achsel oder neben dem knie. das der spitz deinnes Duseggen gegen seim [sic : seinem] angesicht stee [wie du damit dein stand stest]. so magstu das stuckh prauchen. vnnd thu Im also. hawt Er auf dich so haw auch gleich mit Im ein zwischen Duseggen. vnnd dem Man. mit der lanngen schneidin. so bald die Duseggen zusammen glitzen. so far Indes gegen deinner linncken seitten. vmb den kopff auf dein Rechte seitten. mit dem Duseggen vnnd haw Im zu dem hals. wiltu In nit zu dem kopff schlagen. so schlag In auf seinen linncken arm oder wo du hin wildt.

F°148r°, pl.11

Der schwech Nymb war

den hals nymb vngefar

 

Item aber ain gut stückh Wider die / die schwach Inn der versatzunng seind vnnd treib das also. so du Im mit dem wecker haw starckh auf sein duseggen pindest. Ist er dann schwach Im bannd. so wind Indes auf sein rechten seitten seins Duseggens vnnd Nimb In bey dem hals vnnd kum der Rechten hannd zu hilff. mit deinner linncken hinden an das pannd. vnnd so du In ain wennig Nider getruckht hast. mit dem Duseggen. so lasz dein linncke hannd wider vonn dem Duseggen vnd halt Im mit der rechten hannd veest. hellt er dann mit der sterckh auf sein Duseggen. so haw Im wider schnell auf sein haupt oder hals. Ist er aber zu starckh. so arbait mit der schwech Im zu den vnndern zwu zinnen. auch soltu wissen das du ainnem nit lanng bey dem hals magst hallten mit ainer hand am Duseggen.

Darumb Merckh alsz bald du Im nach dem hals arbaitest. allso bald stich Im zum gesicht oder duo, als oben steet. dann so du zu dem hals ferst mit dem Duseggen. Ist die Warnnung nit das du Inn lanng hallten sollest. sonder das du In verfierest darmit vnd Indes machest was du wildt.

F°148v°, pl.11b.

Der Beferhaw mit

Seinnen stucken

Item den Beferhaw Mach allso. ligt ainner Inn der hut der pastey vnnd du mit dem zufechten zu Im kumpst. so setz dem linncke fuosz fur vnnd halt dein Duseggen mit ausz gestrecktem arm hoch vber dein haupt Inn der hut luginslannd vnnd sprinng zu Im mit dem rechten fuosz vnnd haw mit der lanngen schneidin oben ein bleib mit dem arm hoch vnnd sennckden ort vnndersich zu seinn gesicht oder seinner prust

Befer haw mit seiner art

des angsichts vnd der prust wart

Beferhaw

dürchwechsel Indes schaw

 

F°149r°, pl.12

Item das stuckh mach Allso Ligt er Im luginslannd gegen dir. so haw gegen seinem duseggen. Ist er hoch vnnd will den haw absetzen so lasz Indes dein ort vornen nider senncken vnnd wechsel durch vnnd stich Im auf sein rechten seitten zu dem gesicht mit gestracktem arm Inndes mach was du wildt.

Der entristhaw mit

Seinnen stücken

Item merckh der Enntristhaw. pricht die hut Luginslannd vnnd alle hew die von oben nidergehawen werden. den haw mach also wann du mit zufechten zum Mann kumpst. fert er dann gegen dir vnnd hellt sein weher mit aufgerecktem arm vber sein haupt Inn die hut vnnd wart auf dich. so merckh wann du nahent zu Im kumpst. so setz deinnen lincken fuosz fur. vnnd halt dein Duseggen auf der Erden das die flech gogen dir stee an deinner Rechten seitten trit er dann zu dir vnnd treuwet dir zuschlagen. so spring mit dem linncken fuosz wol auf dein rechten seitten. vnnd Im sprunng wennd dein Duseggen mit dem gehultz fur dein haupt. das der dawm vnnden stee. vnd schlag Im zu seinner linncken seitten zu der obern zinnen.

F°149v°, pl.12b.

Rist zu der sterckh

dein arbait damit vermerckh

 

Item es ist zu wissen Wann du Im mit dem Entristhaw zu hawest. soltu es thun mit sterckh deinnes Duseggens. versetzt er dann so far auf mit sterckh deinnes Duseggen nach der schwech seines dussegen so begreifstu mit der sterckh seinn schwech. Indes Muttier Im vber sein Duseggen zu der anndern zinnen. oben zu dem hals aber so du mit zukummen magst. so arbait mit dem Duplieren hinder seinnes duseggen klingen vnnd schlag. In zu dem kopff. ist er aber mit der versatzunng zu starckh. das du zu den stucken nit kummen magst so arbait mit dem Creytz oder wehr nagel. vnnd stosz sein Duseggen. damit wegck vnnd schlag In mit dem Entristhaw zu der anndern zinnen.

Rust zu den Zinnen

kumpst darein dir wirt gelingen

 

F°150r°, pl.13

Item hie wirst Gelert das du dich fleyssen solt der vier plössen oder zinnen so magstu den Mann dester gwiser haben Im auch gar kecklich zu hawen vnnd nit haw dem duseggen zu. als du dann vor vnnderricht bist. Wann ainner mit dem zufechten zu dir kumpst. steet er dann gegen dir Inn der hut luginslannd. so spring mit dem rechten fuosz gegen Im wol auf sein rechte seitten vnnd schlag Im mit dem Enntrusthaw zu der obern zinnen. versetzt er dann so schlag aber bald zu der vnndern zinnen seinner Rechten seitten. also haw den haw vonn ainner zinnen zu der anndern. vnnd wiltu das dir geling. so soltu mit Jetlichem Entrusthaw soltu weit ausz sprinngen. auf ain seit. vnnd mit dem arm gib dich wol hinnumb. so hastu den Man dester gewiser vnnd magst Im an sein haupt ain gute Ruor geben. Indes soltu dich bewaren. das du den schildt. das ist die versatzunng wol fur dein haupt haltest.

Feler verfieret

die zinnen nach wunsch berieret

 

Item merckh wie man mit dem Entrusthaw felen soll wann mit dem feler werden die Maister seer betriebt. die damit versetzen wollen vnnd hawen nach dem Duseggen des Mans. vnnd nit nach der plosse des Manns.

F°150v°, pl.13b.

Der feler

 

Item den feler mach allso thu als Dam du wollest hawen mit dem Entrusthaw zu der obern zinnen seinner linncken seitten vnnd Imm haw so du nachent bey dem Duseggen bist so haw Im zu der anndern zinnen seinner Rechten seitten zu dem haupt.

Ob du felest zwifach

den schnit damit mach

 

Item das soltu Also versteen. hallt dem Duseggen auf deinner rechten seitten. das der Ort auf der Erden stee. vnnd der dawm vnnden stannd an der flech. des duseggens vnnd so er dann hoch leit Im luginslannd vnnd hast gemerckt das er sich leychtlich verfieren last. vnnd geren der versatzunng nach geet. so far auf mit dem leyb vnnd lasz den Ort hanngen. gegen der Erden. vnnd far mit dem Duseggen vber-

F°151r°, pl.14

sein rechte achsel. vnnden vber die Mitte deinnes hals das der Ort vberzuckh hinnausz gee. vnnd das gehultz gegen dem Mann stee. vnnd thu samm du Im wollest schlagen seinner linncken seitten zu. Indes schlag zum rechten arm. mit dem Entrusthaw.

Mer von dem Feler

 

Item wiltu den Feler machen. so thuo also. stannd mit dem linncken fuosz fur. alsz vor. so du Nun den Duseggen vor deinnem leyb fierst. so schreit mit dem rechten fuosz zu seinem linncken vnnd treib In also als wollestu zu seinner Rechten seitten schlagen. vnnd wennck mit dem obern thail deinnes leybs zu seinner linncken seitten. Indes schreit mit deinnem linncken fuosz auf sein rechten vnnd schlag In mit dem Entristhaw zu dem rechten arm. Indes far auf mit deinnem Duseggen vnnd thu aber als wollestu schlagen auf sein linncken seitten vnnd wennck ain wenig mit dem leyb auff sein linncken seitten. vnnd Indes schreit aber mit deinnem Rechten fuosz hinder seinnen rechten. vnnd schlag Im wider zu seiner rechten seitten mit dem Dupliern vnd schlag Im die kurtz schneidin hinder seinnes Duseggen klingen In das angsicht. Indes schreit nach vas vmb In. vnnd far auf mit dem Duseggen. als vor. schreit mit dem linncken-

F°151v°, pl.14b.

fuosz wol hinnder seinnen rechten Vnnd schlag In Inn sein geinckh Indes far auf schreit aber hin hinndert vnnd schlag In Inn den pauch vnd das haist der treffer Indes vmb schreit In gar vnnd haw Im wider zu dem nackh. vnnd wiltu diese stuckh nit treiben so schneid In mit dein Dupliern durch das maul oder will er Indes geen ausz dem pand so schneid In starckh Inn die nechst plosse die du finndest

Der zwinngerhaw

Mitt seinnen stuckhen.

Der zwinnger einbricht

so der püffel schlecht oder sticht

Wer wechsel will trawen

der zwinnger thut In berauben

 

F°152r°, pl.15

Item den zwinnger Mach allso wan du mit dem zufechten zu dem Mann. kumpst. so setz deinnen linncken fuosz fur vnnd hallt dein Duseggen. an der Erden mit dem ort. das dein dawmen vnden sey auf deImem [sic : deinnem] duseggen hawt er dann von oben zu dem haupt. so verwend dein duseggen vnnd haw gegen seinnem haw mit ausz gestracktem arm. oben vber sein Duseggen zu dem gesicht ist er aber so listig vnnd fellt mit dem haw vnnd wechslet vnnden durch. so bleib mit lanngen Ort. lanng mit ausz gerecktem arm vor seIm [sic : seinn] gesicht. so mag er nichts schaffen noch schaden. vnd kann dir vnnden. nit wol durch kummen vnnd magst mit dem zwinger das prechen. so dir ainer will zustechen ausz dem Eber vnnd das geet von baiden seitten. wiltu dich annderst sunst geben.

Der winnckerhaw

Mit seinnen stuckhen

Den winncker solltu erstrecken

die Maister damit weckhen

 

F°152v°, pl.15b.

Zwifach Leere winncken

zur rechten vnd zur lincken

 

Item den wincker haw Mach allso. stee mit deinnem linncken fuosz fur. vnnd halt dein Duseggen auf deinner Rechten Achsel. steet er dann Im luginslannd. so haw von deinner rechten Achsel mit geschrenncktem arm zu Im mit der lanngen schneidin vnnd Im haw winnd gegen seinnem Duseggen. vnnd schlag In auf das haupt. mit der kurtzen schneidin. Indes lasz dein duseggen sincken fur dein leyb. dann gee durch Indes auf dein lincken seitten mit gesencktem Ort vnnd schlag In auf den kopff. auf seiner lincken seitten mit der kurtzen schneidin.

Item leg dein Duseggen auf dein linncke seiten das der ort auf der Erden stee. vnnd der dawm oben auf der wehr-

F°153r°, pl.16

Lig oder stee Inn der schrannckhut das der Recht fuosz vor stee. leit er dann Inn der hut luginslannd. so haw Im ein zu seiner rechten seitten. die kurtz. schneidin. Indes gee durch mit deinnem duseggen. vnnd senckh den Ort vnnd far mit dem Duseggen auf sein lincken seitten. also hastu das stuckh zwifach von baiden seitten. wiltu aber nit von der rechten seitten. so bleib also. ligen mit dem duseggen. vnnd wind gogen deiner lincken seitten das die kurtz schneid vnndern stee. vnnd stich Im zu dem gesicht.

Winck linck Im treffen

haw recht lang wiltu In effen

 

Item das soltu also Verst on. steet er gegen dir Im luginsland. so haw von deinner Rechten Achsel gerad oben ein zu Im einen oberhaw mit der lanngen schneid oder mit gestracktem arm. zu seinner linncken seitten Nun merckh Im haw. dieweil der haw nach dem kopff geet. so wind gegen seinnem duseggen das die kurtz schneid vnden stee. vnnd verwend den schlag mit svnnder In dem schlag lasz den ort lincken vnnd ge vnnden durch mit dem duseggen. auf dein lincken seitten. vnd schlag In mit der kurtzen schneid Indes mach was dir eben ist. das stuckh-

F°153v°, pl.16b.

geet auch zu baiden seitten. vnnd so du hawest Mit der lanngen schneidin zu seinner rechten seitten nach seinnem haupt. so wind dein duseggen gegen dir vnnd far auf mit dem arm vnnd stich Im zu dem gesicht seinner rechten seitten. Indes winnd wider auf sein rechten seitten. vnnd stich Im aber zu seinnem gesicht.

Wiltu die Maister plewen

des winnckhlers soltu dich frewen

was kumpt krum oder schlecht

das Ist dem winnckler alles gerecht

 

 

Item das soltu also Verstan. das des stuckh recht zu geet. auf ain Jetlichen. er versetzt krum oder schlecht. so hat das stuck seinnen vorganng. vnnd wer dem stuckh recht kann thun der schlecht gar vil lewt. vnnd das stuckh mach also. versetzt er krumb so haw vonn oben deiner rechten Achsel oben auf sein duseggen. ain freyen oberhaw. vnnd Im haw verwennd deinnen duseggen. Ee das ains an das annder kumpt. vnd far mit dem Arm hoch auf vnnd schlag Im dein kurtzen schneidin auf den kopf. hastu In nit getroffen mit dem haw. so far mit dem ort auf dein-

F°154r°, pl.17

linncke seitten. vnnd stich Im zu der Kelen oder prust. oder Nimb ab auf dem Duseggen. als du dann wol bericht bist.

Die vier Leger

 

Vier leger soltu absynnen

Im Duseggen vechten wiltu gwinen

Pastey vnnd luginslannd

stier vnnd Eber sey dir bekannt

 

 

 

Item so Nun die sechs hew Imm Duseggen ausz gelegt vnnd erklert worden seinnd. so volgen Nun hernach die anndern Siben zehen hauptstuck. vnnd erstlich vonn der vier legern Inn dem duseggen. darausz man sich mit rechter Kunnst wehren kann.

F°134r°, pl.11

AGGERIS CASTRUM.

PRIMA custodia Agger Germanis adpellatur, In eam igitur hac ratione te componas. Pedem sinistrum praefigas. Acinacem brachio porrecto ante te contineas, mucro terrae infixus, acies autem brevis supern_e adpareat,

F°134v°, pl.11b

CVSTODIA SVBLATA.

SECVNDA custodia sublata dicitur, atq_ ad eam hoc modo te accomodes necesse erit, pedem sinistrum praeponas, et acinacem supra caput elevato brachio teneas, acies longa prior adpareat, atque ita consistas In ea custodia,

RAVRI CASTRVM;

TERCI Custodia seu castrum adpellatur Taurus, In eu_ subsequenti ratione te adaptes, Sinistrul pedem praeponito, In latere sinistro acinacem teneto, capite tuo constituto, rursumq_ te acie brevi conversa, atq_ mucronem versus visum porrigas,

VERRES. VEL APER

QVARTA Custodi Verres nuncupatur. Eam igit_ hoc modo.

F°135r°, pl.12.

Vsurpato. Sinistrum praefigas pedem, acinacem iuxta crus dextrum ex latere itidem dextro contineas, Capulus femori sit adiunctus, acies breuis superior sit, mucro autem sursum vergat contra adversarii visum. Eodem modo etiam ictus exercere poteris de latere sinistro, atq_ hunc In modum te adaptes. Iuxta latus sinistrum acinacem contineto deorsum prope femur sinsitrum, Ita tamen vt acies longa superior existat, mucrone converso In visum adversarii.

F°154v°, pl.17b.

Die Pastey

 

Item das erst Leger oder hut

haist die Pastey darein schickh dich also. setz deinnen linncken fuosz fur vnnd halt deinnen Duseggen. mit gestracktem Arm vor dir mit dem ort auf der erden. die kurtz schneid oben.

Der luginslannd

 

Item die annder hüt oder leger haist der luginslannd darein schickh dich also. setz deinnen linncken fuosz fur. vnnd hallt dein duseggen mit auf gerecktem arm hoch fur. dein haupt. das die lang schneid fur gee. stee also Inn der hut.

F°155r°, pl.18

Der Stier

 

Item die drit hüt oder leger haist Der Stier darein schickh dich allso. setz deinnen linncken fuosz fur. vnnd halt dein duseggen zu deinner linncken seitten mit dem gehultz fur dein haupt. das dir kurtz schneid gegen dir stee. vnnd halt den Ort zu dem gesicht

Der Eber

 

Item die viert hut oder Leger

haist der Eber darein schickh dich also. setz deinnen lincken fuosz fur vnd halt dein duseggen bey dem rechten pain auf der rechten seitten. mit dem gehultz neben der hufft. das die kurtz schneid oben stee. vnnd der Ort fursich auf stee dem Mann zu dem gesicht. so magstu die hew von der lincken seitten auch treiben. vnnd schickh dich allso darein hallt dein duseggen neben deinner linncken [seitten vntersich neben deinnen lincken] hufft das die lanng schneid oben gewennt sey. vnd der Ort vnndersich stee. dem mann zu dem gesicht.

Erreur de numérisation

F°155v°, pl.18b.

Die vier versetzen

 

Wenden soltü die versetzen

wiltu die leger letzen

Vor versetzen dich huet

versetzen offt den man muet

 

Item das sennd die Vier versetzen dieselben prechen die vier hut. Nun soltu wissen. das kain versetzen mit nichten. wider die vier hutten gehoren dann die vier haw prechen die vier hutten.

 

F°156r°, pl.19

Item der erst haw ist der Weckerhaw der pricht die hutt ausz dem Stier

Der annder haw Ist der Entrusthaw. der pricht dir hut luginslannd.

Der drit haw Ist der zwinnger der pricht die hutt ausz dem Eber

Der viert haw Ist der Befererhaw der pricht die hut der Pastey vnnd wie du die stuckh. treiben solt. das bistu wol vnnderricht worden. davon die hew gezelt werden. vnnd wie man die vier huten prechen soll. auch spricht der text vor versetzen hiet. dich. das Ist so vil geredt. das du nit solt versetzen

F°156v°, pl.19b.

Du sollt ansetzen

an vier ennden In letzen

Er küm oben oder vnnden

ort gerad Ist er yberwvnden

 

Item das ansetzen ist ain gut Vnnd ernstluch stuckh. vnnd geet nachent den vier zinnen. vnnd gehort zu treiben alszbald du ennd wildt geben mit dem Duseggen. vnnd treib die ansetzen also. leg dich Inn die hut des Stiers oder Ebers. will er dann einhawen oder. steest vonn seinner Rechten seitten. so kum vor. vnnd scheusz Im den lanngen ort ein zu der nechsten plosse seiner linncken seitten. vnnd wart alweg das du Im ansetzest.

Item hawt er dann von oben ein Vonn seinner linncken seitten. so kum vor mit deiner versatzunng vnd scheusz Im dem lanngen Ort ein zu seiner rechten seitten.

 

F°157r°, pl.20

Item oder hawt er dir Von vnden auf von seinner lincken seitten so scheusz Im den lanngen ort ein zu der vnndern plosse seinner rechten seitten. wirt er des schusz gewar vnnd versetzt. so bleib mit dem Duseggen. auf dem seinnen vnnd arbait behenndigclichen zu der nechsten plossen.

Item du solt wissen Allsbald Ir zusammen kumpt Im zufechten. vnnd alsbald er sein duseggen erhept. vnnd vmb schlagen will alsbald soltu Im den ort fallen. vnnd stechen nach der nechsten plosze / will er aber mit dem duseggen nit gan. so merckh als offt du ain schlag endest. also offt fell Indes den ort kanstu die ansetzen recht treiben so mag er sich hart regen oder wegen. er muosz dir ain Fur lassen

Der nachraysen

 

F°157v°, pl.20b.

Zwu schneyden

die wahr thüt weysen

zwifach leere die machen

mit kunsten dich solt besuchen

 

Item der nachraisen Send vil vnd mancherlay vnnd gehoren zutreiben mit grösser fursichtigkait. gegen den freyen Vechtern die ausz lanngen frewen hewen fechten. vnnd sunst von kunst des duseggen nichts hallten vnnd zu den. die nit vil finden. Inn rechter Kunst. vnnd sy doch mainnen sy wissen vil. die weil sy nit wissen. vnnd wider die / die dem Mann nach dem pauch schlagent vnd greiffen nach der plosse von Koms wegen. auch gehoren die nachraisen auf die / die sich vor dem Mann. abziechen mit dem Duseggen. oder sich verhawn.

F°158r°, pl.21

Item das nachraisen Ist Wann du mit dem zufechten zu dem Mann kumpst. so setz dein linncken fuos fur In der hut luginslannd. vnnd sich was er gogen dir treibt. hawt er dann obenn lanngein von seinner rechten Achsel. so wart das er dich mit dem haw gegen der Erden lasz geen. spring mit dem rechten fuos hinfur. vnd haw Im oben zu der plosz seinner rechten seitten Ehe. wann er mit dem duseggen kumpt. so ist er gar gnach geschlagen.

Ein nachraisen so

Sich ainner verhawt

Item ainannders stuck Wann er sich verhawt. vnnd du Im nach hawest. steet er dann bald auf mit dem duseggen. vnnd versetzt. so bleib mit der rechten schneidin auf seim [sic] duseggen starckh. hebt er dann mit dem duseggen vbersich. so sprinng mit deinnem lincken fuos wol hinder seinen Rechten. vnnd schlag Im zu seinner rechten seitten. seinnes kopfs Indes mach was du wilt

F°158v°, pl.21b.

Ob er waich oder

hert ist.

Item merckh alwegen ober waich oder hert sey pand darumb soltu wissen die empfindung des Duseggen. wie offt gemelt ist.

Mer ain nachraisen

So sich ainner Verhawt

Item wann er sich vor dir verhawt vnd du Im nachhawest. pindstu dann auf sein duseggen gegen seinner lincken seitten. vnnd er schlecht bald vmb. ausz der versatzung mit dem Entrusthaw. zu deinner rechten seitten. so kum Indes. mit. vornen vnden sein Duseggen. gegen seinner lincken seitten. an seinnen hals. vnnd treib die schnit oder far auf mit dem gehultz. vnnd senckh den Ort In sein gesicht oder prust. vnnd scheub In also von Ruckh. Indes arbait nach den vier zinnen.

F°159r°, pl.22

Ein annders nachraisen

 

Item mer ain Nachraisen. ligstu In der hut der Pastey. fellt er dann mit seinnem duseggen. auf den deinen. Ee dann du auf kumpst. so bleib also vnnden auf dem duseggen. vnnd heb vbersich. will dir dann an der versatzung einhawen oder andem Duseggen ein winden. so lasz In von dem duseggen nit abkumen vnd volg Im daran nach Indes arbait nach der nechsten plosse.

Mer ain nachraisen

 

Item leg dich Inn die hut der Pastey vnd stee mit deinem lincken fuosz fur. will er dir dann von seiner rechten seitten einhawen. so weich ausz dem haw mit dem Duseggen auf sein rechten seitten. vnnd stich Im mit

F°159v°, pl.22b.

gestracktem armen vber sein Duseggen. Versetzt dir den stich. so far Indes. auf mit gestracktem arm. behendigclich vnnd wind auf sein Duseggen mit dem ort starckh zu dem gesicht.

Nachraisen von bai

den Seitten

Item du magst Die Nachraisen. vonn baiden seitten treiben. vnnd thu Im allso/ wann Er sich vor dir verhawt. es sey von der rechten oder linncken seitten. so haw Im frolich nach. der plöss / fert er dann auf / vnnd pindt dir vnnden an den duseggen. so merck als bald ain. duseggen an den anndern glitz. so fall Im Indes mit lannger oder scharpffer schneidin auf sein Arm vnd truckh mit dem schnit vnndersich oder schneid In Inn das angesicht /

F°160r°, pl.23

Das vberlaüffen

 

Vberlauff die vnder kam

sterckh vnnd In bescham

Ist die versatzung dar pracht

ort wind kürtz bisz bedacht

 

Item das vberlaüffen Merckh allso. wann du mit dem zufechten zu dem Man kumpst. hawt er dir vnnden zu. so versetzt nit. svnder merckh wie sein vnnderhaw oder halb haw gegen dir geet. so haw Im von deinner rechten Achsel oben lanng ein. vnd scheutz Im den Ort lanng ein zu dem gesicht / vnnd setz Im an. so kann er dich nit anrieren / fert er dann von vnnden auf / vnd versetzt. so bleib mit starcker oder scharpffer schneidin auf seinnem Duseggen. vnd far Indes auf mit dem Arm. wind. vnd heng Im den ort zu dem gesicht.

F°160v°, pl.23b.

Entrist In vberlaüff

wind vnnd erhoch den knopff

 

Item hie findstu Wie man ausz dem Entrist vberlauffen soll. vnnd thu Im also. ligt er Inn der hut luginsland / so heb dein Duseggen auf der rechten seitten. vnnd stee mit dem lincken fuosz vor. vnnd gee mit dem Entristhaw zu seinner lincken seitten fast an In / Indes far vnnden vber sein Duseggen mit dem gehultz auf sein rechten seitten vnd zuckh auf sein duseggen dein Duseggen. zuruckh vnnd far auf mit dem gehultz. Indes fall mit der lincken hand Inn die mit deinnes Duseggen. vnd stich Im Inn das angesicht mit gewappneter hand. oder schlag Im Indes den dunnerschlag auf sein haupt. oder far Im mit der schwech nider zu der vndern zinnen /

Wiltü dich vberlauffens massen

hals fach vber bain leer stössen

 

 

Item das soltü Allso verstan Gee zu dem Mann als vor. von deinner rechten seitten. zu seinner linncken. Indes wind starckh.

F°161r°, pl. 24

Mit dem gehultz vber sein duseggen Kum der rechten hannd zu hilff. vnnd far mit der linncken hannd Inn die schwech deinnes Duseggen klingen. far Im an den hals. seinner lincken seitten truckh In mit dem Elenpogen starckh vnnder seinnen hals. vnnd schreit mit dem Rechten pain vnnder sein rechts pain. vnnd stosz In also daruber

Dein schneyde wend

schneyd mit ort bis behend

Will er rinngen vnd trücken

stosz. ring. leer wehr zücken

 

Hernach volgent Die pruch vber die vorhemellten versz. vnnd Ire stuckh

F°161v°, pl.24b.

Der erst pruch

 

Item den ersten Pruch Mach also. fert Er dir mit dem gehultz vber dein duseggen. vnnd will dich mit gewappneter hannd mit dem kurtzen ort Inn das gesicht stössen. Indes dieweil er mit dem gehultz auf fert auf dein duseggen. so wind dein schneid vber sich gegen Im. vnnd schneid In mit der lanngen schneidin vber sein hannd vnnd truckh fast vnndersich auf sein lincken seitten

Der annder Pruch

 

Item fert er dir Mit dem gehultz als vor vnnd will dich mit dem Ort Inn das gesicht stossen. so wind dein duseggen. gegen seinner linncken seitten. das die lanng schneid oben stee. Indes senckh dein ort auf die prust. vnnd Im stich scheub In zuruckh.

F°162r°, pl.25

Der drit Pruch

 

Item will er dich Inn das BGsicht stossen. als vor. so setz den stich ab mit lerer hand vnnd lasz dein duseggen fallen. Indes greiff In seins duseggen klingen nachent bey seinnem gehultz mit der rechten hannd vnnd mit deinner linncken verkerten hand thu gleich als du versetzen wöllest / vnnd greiff Im Inn die schwech seines duseggens. vnnd truckh oben von dir vnnd Reysz mit der rechten hannd vnnden nider zwischen seinnen baiden Armen. auf sein rechten seitten. so Nimbstu Im den duseggen vnnd magst In auch werffen.

Der viert Prüch

 

Item fert er vnder dein Duseggen mit dem gehultz vnnd kumpt dir an deinnen hals. vnnd will dich trucken vber sein rechten oder linncken fuosz. so prich das also. greiff mit der rechten hannd. hinnden In sein Elenpogen. vnnd scheub In wol auf sein rechten seitten. vnd greiff-

F°162v°, pl.25b.

mit deinner linncken hannd Zwischen seinne beed Arm wol hinausz. an seinnen hals. seinner rechten seitten vnnd schreit mit deinnem lincken fuosz wol hinnder seinnen lincken. vnnd wirff In vber die linckh huff.

Der funfft Prüch

 

Item ainannderer Pruch. fert er vber dein Duseggen mit dem gehultz. als oben geschriben steet so greiff mit deiner linncken hannd an sein lincke. vnnd mit der rechten scheub In von dir. Indes. spring mit deinnem Rechten fuosz fur seinnen lincken vnd Nimb Im das gewicht.

Der sechst Pruch

 

Item mer ain Pruch. fert Er mit dem gegultz als vor. so greiff mit deinner lincken hannd In seinnen rechten arm nachent-

F°163r°, pl.26

bey der hannd vnnd ruckh den Vndersich an dich. Indes schlag deinnen rechten arm starckh vber sein linncken vnd gee durch seinne beed arm/ wol an seinnen leib. vnnd trit mit dem rechtne fuosz wol fur seinne bed fusz. vnnd schwing dich auf dein lincken seitten. so wirfstu In.

Der sibent pruch

Item helt Er dich Alls vor. so greiff mit deiner rechten hannd zwischen seinne baid Arm von vnnden auf Inn seinnen Duseggen. nachent bey dem gehultz. Indes greyff auff. sein prust zwischen seinnem duseggen. mit der linncken verkerten hannd In die schwech seinnes Duseggen vnnd Reysz starckh auf dein rechtne seitten.

Der Acht pruch

 

Item greyff mit deinner lincken hand vber sein duseggen. nachent bey dem hefft darmit vnndersich. vnnd far mit deinner rechten hanndt auf zwischen seinne baid arm Inn die schweche seinnes Duseggen.

F°163v°, pl.26b.

vnnd truckh gegen Im fast. Nider vnnd reisz starckh auf sein lincken seitten. so nimbstu Im den duseggen.

Der Nevndt Prüch

 

Ainn annderer Pruch

greiff oben vber sein rechten Arm Inn seinnes Duseggen klingen. mit deinner rechten hannd. nachent zu dem gehultz vnnd Reyst gogen deiner rechten seitten. Indes greiff mit deinner linncken verkerten hand. Inn die schwech seinnes duseggen. vnnd Reysz. starckh auf dein rechten seitten. so schlechstu Im seinnen Duseggen an seinnen kopff.

Der Zehend Prüch

 

Item fert Er als vor Vnd hat dich aber bey dem hals. vnnd du greyffest Im Inn sein Duseggen. vber seinnen rechten-

F°164r°, pl.27

Arm.vnnd du aber empfindest. das Er dir zu starckh. ist. das du Im sein duseggen nit kanst reissen. auf sein rechten seitten. so greiff mit deinner linncken hannd hinder sein rechte an das gehultz. vnnd Reisz vnnder sich starckh auf dein lincke seiten. so nimbstu Im den Duseggen.

Der Anlfft Pruch

 

Item fert Er uber dein Duseggen als vor / so far auf mit deinner lincken hannd sein rechte zwischen seinner hand. vnnd gehultz vnnd truckh damit starckh auf sein rechte seitten. vnnd wind dich geschwind auf dein Ergemellte seitten. so hastu In. aber gewunnen /

Der zwelfft prüch

 

Item hellt Er dich als vor. so stich Im Indes seinne baid Arm mit der schwech vber sein rechte arm. Inn das gelaich. vnnd heb mit-

F°164v°, pl.27b.

dem gehultz starckh auf sein lincken Arm bey dem gelaich des Elenpogens. auszwenndig vnnd truckh von oben nider starckh auf seinn rechte seitten

Das absetzen

 

Die absetzen Leer

haw stich künstlich weere

Vonn vier ennden

haw stich leer abwennden

 

Item merckh wie Mann soll absetzen Im Duseggen. es seien haw oder stich. vnnd machs allso. wann du mit zufechten zu dem Mann kumpst. stellt er sich dann gogen dir als woll er stechen. so setz. deinnen lincken fuosz fur vnnd leg dich gogen Im. Inn die hut des Ebers zu deinner rechten seitten. vnnd gib dich plosz mit deiner lincken seitten sticht-

F°165r°, pl.28

er dich oben zu der plösz. so winnd Mit deinnem Duseggen. auf dein linncken seitten gogen seinnem stich. die kurtz schnein an sein Duseggen. vnnd setz dennt ab. das der Ort gegen seinem gesicht stee. oder gegen dem leyb. vnnd stich zu dem gesicht oder prust.

Ein annders absetzen

 

Item wann du steest zu seinner Rechten seitten In dem Eber. hawt er dir dann von der linncken seitten oben zu der Plose. so far auf mit dem Duseggen vnnd wind damit auf dein lincke seitten. gegen. seinnem haw. das des gehiltz fur. das haupt kum In den stier. Indes schreit mit dem rechten fuosz hinein vnnd stich Im zu dem gesicht oder prust / die stich magstu treiben ausz den Vier legern.

Das durchwechszlen

F°165v°, pl.28b.

Dürchwechsel das stückh

die Maister treybt zu ruckh

Merckh das ort vnnd leere

von baiden seytten stich mit seere

 

Item der durchwechsel Ist vil vnnd Manckerlay / vnnd magst die treiben ausz allen hewen. gegen den Fechtern die da hawen zu dem Duseggen. vnnd nit zu der plösse des Mans. du solt aber en durchwechsel treiben mit aller. fursichtigkait. das man dir nit ansetz. die weil du durchwechszlest.

Item den durchwechsel treib Allso Wann du mit dem zufechten zu dem Mann kumpst. so haw Im oben. lanng ein dem kopff / hawt er dann gogen dir zu dem duseggen. vnnd nit zu dem leyb. so lasz den ort mit dem haw vnnden. durchwechslen. Er dir an den duseggen pindt. vnnd stich Im zu der anndern plösz wirt er dann des stichs gewar / vnnd fert. mit dem duseggen dem stich nach mit der versatzung. so wechsel zu der andern seitten. das treib also. wann Er dir nach dem Duseggen fert. mit der versatzung das solltu treiben zu baiden seitten.

F°166r°, pl.29

Ein annders dürchwechszlen

 

Item wann du Mitt dem zufechten zu dem Mann kumpst. so setz deinnen Lincken fuos fur / vnnd halt Im den lanngen Ort zu dem gesicht. hawt Er dir dann von oben oder vnnden zu dem duseggen / vnnd will dir das hinnweckh schlagen oder daran pinden. so lasz Indes dein ort vnndersich durch sincken. vnnd stich Im zu der anndern seitten. das magstu thun gegen allen hewen.

Mer ain durchwechsel

 

Item wann Er dir versetzt Hawt. oder sunst an dein duseggen. gepvnden hat. hellt er dann am duseggen. sein ort gegen deinnem gesicht oder prust deines leibs nit. vnnd lest den ort neben sich beyseytz. auszgeen auf ain seitten. so wechsel Im frolich durch. bleibt er dann mit dem Ort. gegen dem angesicht oder gegen den plossen. so wechsel Im nit durch sonder bleib am dusegen vnd Arbait Im damit zu der nechsten plosse. so mag er dir nit nachraisen oder ansetzen.

F°166v°, pl.29b.

Wiltu linckh lang vnder hawen durchwechsel soltü dich frawen

 

Item solltu verrer Durchwechslen Ausz Lanngen geraden vnnderhawen. von baiden seitten. zuuoraus von der linncken seitten. das der recht fuosz vor stannd volg zu Im Inn vnnderhewen. also das die fuesz Im schrit zusammen kumen vnnd haw. die hew gestrackten armen. lanng ein. so du dann Im zufechten zu Im kumpst. so thu gleich als du Im den Ort wollest einschiessen. vnnden durch zu seinner rechten seitten zu dem gesicht / Indes wechsel vnnden durch bey dem gehultz vnnd stich In Inn das angesicht auf seinner linncken seitten.

Linckh. lang lasz recht einschiessen

wind. stich. wirt In verdrissen

 

F°167r°, pl.30

Item mer ain guts stuckh ausz Den vnnderhawen. vnnd mach das also. gee auf denMan. mit vnnderhewen. von deinner linncken seitten. zu seinner rechten. mit gestrackten armen. vnnd mit ainnem zwifachen trit. als vor. das der daum oben stee. auf der flech des Duseggens vnnd die kurtz schneid vorstee. so du dann zu dem Mann kumpst. so scheusz Im den lanngen Ort gerad ein zu dem gesicht. das aber der dawm oben sey / hastu In dann mit dem ort nit getroffen. so bleib also stehen mit dem duseggen. vnnd wind dein duseggen auf dein linncke seitten an sein duseggen. das die kurtz schneid vnnden stee. vnnd dir recht schneid oben Indes trit mit dem lincken fuosz auf sein rechten. seitten. schreit wol vmb In vnnd stich Im zu dem gesicht. Wiltu dann so magstu duplieren zu seinner rechten seitten. hinnder seinnes duseggen klingen. auch magstu ain treffen darein machen. oder ain zwifachen feler.

Das Rad

 

Wer das Rad kam machen

den wechsel kann Er zwifachen

 

F°167v°, pl.30b.

Item [wiltu] das Rad machen So thu Im also. haw zu Im vonn deinner rechten Achsel. ain geraden treib haw mit gestracktem arm. vnnd stee mit deinnem lincken fuosz vor. vnnd far mit dem Ort vbersich. das die kurtz schneid oben stee. vnnd lasz oben von deinner rechten Achsel wol hinnder sich abgeen vnnd von vnnden wider auff / das allweg der ort gegen dem Mann stee. vnnd thu als wollestu Im den Ort gegen seinner linnckhne seitten einschiessen. Indes far auf vnnd wechsel durch zu seinner rechten seitten. zu dem gesicht.

Ein annders stückh

Vonn dem Rad.

Item stee mit deinnem Rechten fuosz vor. vnnd vmach das rad von deinner lincken seitten. Indes volg mit dem lincken schennckel hinnach. vnnd thu als wollestu. Im den ort einschiessen. von deinner linncken seitten zu seinner rechten Indes lasz den ort bey seinnem gehultz vnnden durchwischen. vnnd stich Im zu dem gesicht. seinner rechten seitten. also magstu mit dem vnnderhewen. durchwechslen. als ausz den straichhewen. vnnd zwifachen vnnderhewen.

F°168r°, pl.31

Das Zuckhen

 

Zückh die treffen

die maister wiltu sy effen

Will er aüf dich pinden

zückh schnell so wirstu In finden

 

Item der zückhen seind vil Vnd Mannicheerlay vnd gehoren zutreiben gegen den Maistern. die starckh an den duseggen pinden. vnnd starckh Inn der versatzung send vnd auch gegen den die am duseggen stehen bleiben. vnnd warten. ob man sich vor In well abziechen oder verhawen. wiltu die Maister teuschen. vnd effen. so mach die zucken gegen Im also. pind mit dem Entrusthaw an sein duseggen auf seiner linncken seiten. Indes. haw mit dem selbigen haw zu seinner rechten seitten. vnnd wann die Dusegen zusammen glitzen. so zuckh mit dem Arm. ain wenig zuruckh. vnnd mach ausz dem schlag ain stich auf sein linncke seitten zu dem gesicht. wiltu dann so lasz den Duseggen. durchgeen. vnnd schlag Im wider ein mit der kurtzen oder scharpfen schneidin zu seiner Rechten seitten. auf die obern plosse. vnd was das /.-

F°168v°, pl.31b.

durch geen ist. das wirstu hernach bericht Vnnd sich oben das du die durchgeen machest nach meinner Mainnung. wann ich die Im duseggen annderst bedeut dann Im schwert

Ein annder Zückhen

 

Item haw Im von der Rechten seitten. oben starckh ein zu dem kopff. fert er dar / vnnd will versetzen. so zuckh dein duseggen an dich Ee wann er daran pindes. vnnd stich Im zu der ander zinnen seinner linncken seitten. das thu Inn allem treffen des duseggen.

Mer ai_ anders Zucken

 

Item hat er dir an dein Duseggen. gepvnden. vnnd steet daran still vnnd wart ob du dich wollest abziechen. so thu gleich als wollest. abziechen oder vom duseggen zuckhen / zuckh aber nit. sonder bleib dar-

F°169r°, pl.32

an stehen. vnnd zuckh dein duseggen. Mit der klinngen an dich. vnnd stich am duseggen wider bald ein zu dem gesicht oder prust. so du allso wildt zucken. so magstu dein duseggen allweg wennden gegen dem seinnen / das die lanng schneid oben stee. alls du vor gehort hast.

Ainn annders stückh trifstu In nit recht mit dem stich. so arbait mit dem duppliern oder anndern guten stucken zu Im behenndigclich ein

Einn zückhen so

Du Inn der Pastey steest.

Item steestu Inn der Pastey / hawt Er dann von oben auf dein linncken seitten. so schreit du zwifach auf dein rechten seitten. vnnd zuckh den leyb ausz dem haw. vnnd haw Im nach der obern plosse / vnd merckh das du dir nit an dein duseggen pinden lassest

F°169v°, pl.32b.

Ein zuckhen so du

Inn dem luginslannd steest.

Item hawt er dir von Im luginsland zu vnnd du auch dar Innen steest. so zuckh ausz seinnem haw. dein duseggen. an dich. vnnd lasz In nit daran kumen svnnder hawt Er von seinner rechten seitten zu deinner linncken. so zuckh dein duseggen. an dich vnnd schreit auf seinn rechte seitten. ain zwifachen trit. vnnd schalg Im zu der obern plosse / das magstu treiben zu baiden seitten

Ein zücken ausz dem

Anpvnd

Item hat Er dir an dein duseggen gepvnden. Auff deinner linncken seitten. vnnd will sich vmb schlagen zu der anndern zinnen. so versetzt Im auf dein rechten seitten. vnnd schlag In zu dem Rackh oder auf das haupt

F°170r°, pl.33

Einn annders Zuckhen

 

Item merckh ain gar guott. Ernnstlichstuckh / wiltu das machen so thu Im also / steestu Inn der hut luginslannd / vnnd hat er an dein duseggen gepvnnden. auf deinner linncken seitten. vnd will vmb schlagen zu seinner rechten seitten so zuckh dein duseggen ann dich vnnd erhoch das gehultz fur dein haupt. das die kurtz schneid gegen dir stee. vnd lasz den Ort nider sennckhen. an deinner linncken seitten ab. vnnd setz Im den ort Inn sein keel oder prust / vnnd stosz In allso damit zuruckh.

Haw dein flech zum lüginsland

dürch zuckh den Ort zu hannd

hawt er den stich versetzt

Indes fel zwifach er wirt geletzt

 

F°170v°, pl.33b.

Item das soltu allso Verstan. steet Er. Inn der hut luginslannd. so haw von deinner rechten Achsel oder seitten. mit flech gegen seinnem Duseggen. das die lanngschneid gegen dir stee. vnnd Im haw so schreit wol auf sein rechten seitten. mit deinnem Rechten fuosz zu seinem rechten schennckel. Indes haw gleich zu seinnem duseggen. vnnd so die duseggen schier zusammen glitzen. so zuckh dein Duseggen an dich mit dem gehultz gegen deinner linnckhen seitten. vnnd stich Im den ort starckh on alle ver versatzung zu dem gesicht seinner rechten seitten. vnnd merckh das du Im stich nach schreitest. mit deinnem linckhen fuosz vnnd mit dem Rechten auch hinnach / damit der trit zwifach wird.

Item hastu In Mit dem stich troffen oder nit so wind Indes nach dem stich auf sein. linncke seitten. das der daumen an an dam duseggen vnnden stee. vnnd die lanng schned gegen dem Mann stee Indes schlag Im zu seinner rechten seitten. vnnd far wider auf mit dem Duseggen / das der dawn aber vnnden ste. vnnd schreit mit deinnem rechten fuosz wol auf sein rechten seitten Indes schlag Im. wider ein zu derselben seitten hinnder seinnes Duseggen klingen die kurtz schneid Inn sein angesicht. auch magstu den treffer wol darein machen.

F°171r°, pl.34

Das dürchlaüffen

 

Ob er Starckh ist

dürchlaüff zu aller frist

Der hand vnd arm soltü nahen

vnnd weyszlichen wart desfahen

Der glider soltu war nemen

die kniepug soltu Remen

 

Item das durchlauffen Mach all. so hawt Er gegen dir ain oberhaw. so haw auch gleich mit dem Entristhaw. das baid hend an ainannder kumen Indes. greiff mit deinner lincken hand hinder seinnen Elenpogen auszwendig. vnnd scheub In von dir auf sein lincken seitten Indes lasz dein duseggen falle. vnnd greiff mit deinner rechten hannd auszwenndig Inn sein kniepuge. heb In auf. so wirfstu In.

F°171v°, pl.34b.

Einn durchlauffen

Ausz dem anpvnnd.

Item hapt Ir baid Ainannder angepvnden. so begreiff sein rechte hannd. mit deinner linncken. vnnd heb hoch vbersich auf. Indes kum deinner lincken hannd zu hilff mit deinner rechten. vnnd wennd dich mit dem Rucken gegen Im vnnd prich Im den Arm vber dein rechten achsel mit baiden hennden.

Ainn annders Durch

lauffen

Item Ist Er dir Eingelauffen. vnnd du Im Wider so begreiff sein rechte hannd mit deinner linncken Innwendig vnd reib die von dir. vnnd reib Im den arm wol auf. Indes lauf mit deinnem haupt durch sein arm. auf sein rechten seitten. vnnd ruckh Im den Arm mit deiner lincken hand auf den nackh vnnd vber dein lincken achsel er heb dich wol auf mit dem Rackh vnnd mit den schultern. vnnd prich Im den arm starckh Dariber.

F°172r°, pl.35

Mer ainn durchlauffen

 

Item Ist dir Einnge lauffen vnnd du Im auch. so begreiff dein rechten hannd mit deinner lincken. vnd heb Im sein arm wol. wol. [sic : bis. rep.] vbersich. Indes gee mit dem haupt durch sein arm. vnnd greiff mit der rechten hannd Inn sein rechten kniepug. heb In mit der schultern bey dem bain. vnnd wirff. In vber dein rucken auf den kopff.

Das abschneiden

 

Schneyd ab die herten

von vnnden In baiden geferten

 

F°172v°, pl.35b.

Item das Ist ain Pruch Wider die vberwinnden des duseggens vnnd treib das also Wann du zu Im ficht ausz vnnderhewen. oder ligst gegen Im Inn dem Eber fellt er dir dann mit seim duseggen auf den deinnen. Ee wann du mit dem duseggen auf kumest. so bleib vnnden am duseggen. vnnd heb mit der kurtzen schneidin fast vbersich. truckht Er dann vast nider. so streich vnnden mit dem Duseggen an seins duseggen klinngen hindersich ab. vnnd haw Im bald wider oben ein zu dem gesicht.

Das henndtruckhen

 

Das mach also Wann er dir einlaufft. zu deinner lincken seitten. mit auf gereckten armen. so verwend dein duseggen mit der. lanngen schneidin vnnder sein gehultz In sein arm vnnd truckh fast vbersich. vnnd schreit damit auf sein rechten seitten. Indes wind den knopff mit vnnder durch. vnnd kum mit dem Duseggen nit von seinen armen. vnd wind den duseggen ausz dem vndern schnit Inn den obern vber sein Arm. mit der lanngen schneidin.

F°173r°, pl.36

Das ablaüffen

 

Ablauff enntrist

den Elenpogen reyb hand zur brust

Recht wiltu vmb sprinngen

aufrecht Arm bricht gerinngen

 

Item haw Im zu der rechten seitten Zum kopff mit dem Entristhaw. das der daum vnnden stee am Duseggen. auf der fleche. vnnd mit der kurtzen schneid truckh fast an In mit dem gehultz. das die hennd anainannder Fierent. Indes lasz dein duseggen fallen. ergreiff dz gelaich seinner hannd dar Inn Er den duseggen hat reib die vmb vnnd Nimbs gewicht mit dem Elenpogen. sprinng Inn die wag. vnd wirff In vber dein linckhs pain.

F°173v°, pl.36b.

Einn pruch wider das

obgeschriben stuckh.

Nimpt Er das gewicht

widervmb mach das zu nicht

Inn der arbait mit schnelligkait

sein kunst wirt nider geleyt

 

Item hat Er dir dein rechte hannd Allso gefast vnd. will dir dz gewicht nemmen bey dem Elenpogen. so far geschwind nider mit dem Elennpogen starckh an dein leib. Indes schlag Im mit deinem duseggen. zu seinem haupt.

F°174r°, pl.37

Das benemen

 

Ligt Er Im hanngenden ort

benimb den dusegg on forcht

Mit dem kurtz soltü schieben

mit baiden schneyden dich yeben

 

Item wann Ir baid Inn dem hanngenden ort ligent Inn dem zufechten. ligstu ann seinner linncken seitten. an seinem duseggen. so far mit der kurtzen schneidin oder gehultz an sein rechten seitten. vnnd schlag Im mit der lanngen schneidin zu dem kopff.

F°174v°, pl.37b.

Item Ligt Er dir Also an deinner rechten seitten. vnnd du Im gegen der seinnen angepvnnden hast. so far mit dem Creutz oder gehultz an sein linncken seitten am Duseggen. scheubs zur rechten Indes schreit wol zu seinner linncken mit dem fuos. vnnd schlag In mit der kurtzen schneid

Brüch

 

Der Im hanngenden ort ligt

vnnd die benemmen wigt

Dem soltü durch gon

wiltu sein nit schaden hon

 

Item die weil Er sein Duseggen zum benemben scheubt. so zuckh dein Duseggen nachent zu deim leyb khum Ehe dann er vnnd schlag Im zum linncken ohr. Indes wind Im zum gesicht.

F°175r°, pl.38

Wiltu In benemben

mit lerer hannd wehr nemen

zu wechsel ob du wilt

die wach hab hinderm schilt.

 

Item truckh Im sein Duseggen beyseitz. vnnd far Im mit deinner leeren hannd. Inn sein gehultz. reysz vnndersich. so volgts. magst auch durch zuckhen. vnnd durchwechslen. thu als wollestu zu der vnndern zinnen Indes stich auf sein rechten seitten. triff In aber nit. sonnder schlag In mit dem Entrusthaw. zur linncken obern zinnen.

Das durchgen

F°175v°, pl.38b.

Durchgeen die Zinnen

haw stich lern finden

Die stückh solt wol bedenckhen

damit die maister krenckhen

 

Item haw Im den oberhaw Von deinner rechten Achsel zu seinner linnckhen seitten Indes aber Ehe du antrifst. so winnd die schneid gegen seinnem Duseggen. sennckh den ort nider / vnd gee zwischen Im vnnd dir auf sein rechte seitten. Indes schlag Im zu dem kopff

Bogen

F°176r°, pl.39

Bogenn Zwifach

dein arbait damit mach

Von baiden seitten

zwischen lern schreiten

 

Item heb dein duseggen Ann deinner lincken seitten. oberhalb des knie. das der Ort gegen Mann stee. so Er dann. vonn seinner rechten. seitten. auf dich an dein linncke pindet so bieg mit deinnem Duseggen fur deinnen leib an die linnckh seitten. das ort ainwenig gesenckt. der dawm vnnden. die kurtz schneid gegen dir. Indes so sein duseggen auf den deinnen glitzt. so schreit zu seinner lincken seitten. wol ausz dem haw. mit aim zwifachen trit. vnnd haw Im durch seinnen lincken hand.

F°176v°, pl.39b.

Bruch der geraden hew

Ausz dem pogen

Was vom bogen langkumpt

ort schnelle das benümpt

Die kürtzschneyd leren wencken

lang zum haupt lass senncken

 

Item so Er dann den straich Mit dem pogen versetzt. vnnd Indes mit aim oberhaw gerad nider schlecht. so trit alwegen. bey seytz. ausz dem haw. vnnd haw Im zum kopff / oder wind dein Duseggen gegen dem seinnen. vnnd stich Im zum gesicht.

F°177r°, pl.40

Einn gut stuckh Inn

Dem pogen.

Item so dir ainner ain Bogen scheubt. vonn der rechten seitten. so thsam wöllestu Im aufsitzen. Indes schlag In mit deinner linnckhen hannd Innwendig Inn sein rechten Arm beyseytz. oder auf sein rechten seitten. vnnd schlag In durch den köpff / oder Innwendig durch den arm.

Mer von dem bogen

Ainn guts stuckh.

Item hastu den Bogen geschoben wie vor. Indes greiff mit deinner linncken sein rechte hannd. vnnd thu. sam du In durch das Maul wollest hawen vnnd Im haw ker dich hinumb auf.-

F°177v°, pl.40b.

sein rechten seitten. das dein ruckh Gegen Im stee. Indes lasz dein duseggen auf dein lincken Achsel fallen. das die kurtz schneid oben sey. vnnd truckh vornen fast nider. so prichstu Im den arm ab. wildu den Armpruch nit treiben. so wechsel Indes. durch. vnnd treib weitter was du wildt

Das duseggen nemen

 

Mit dem duseggen nemen

magstü In beschemen

Mit leerer hannd wehr nym

yber wind auf linckh truck geschwind

 

 

Item gee starckh an In mit dem Entrusthaw. zu seiner lincken seitten. vnnd Im anpinden far mit dem gehultz vber sein duseggen. ann-

F°178r°, pl.41

seinner rechten. far mit dem Creitz Innwendig Inn Sein rechten Elennpogen. stosz. starckh vnnd mit der linncken hand fall Im an seinnen pvnd vnnd hinder seiner rechten hannd. reisz starckh an dich. so nimbst du Im den duseggen.

Ein pruch yber des

Obgeschriben

Ist er das gelennckh prellen

gleych soltu wider schnellen

Nimb gehultz Rinng reysz

das man dir sage preysz

 

 

Item so Er mit dem gehultz also dein rechte hannd Vberfellt. so far-

F°178v°, pl.41b.

Im auch allso vber mit dem kreitz Inn sein Elenpogen. glenckh. Indes scheub vonn dir. greiff linnckh an sein gehultz vnnder seinner rechten vnnd reysz. starckh an dich. so kumpstu Im vor.

Ein annder duseggen

Nemmen.

Linnckh vnnderfar den Rechten

mit gehultz yberreysz Im fechten

 

 

Item stee mit dem Linnckhen fuosz vor. vnnd halt. dein duseggen auf deinnen Rechten pain. hawt Er zu deinner lincken plösz. so far mit dem gehultz Innwendig vbers glaich seinner rechten hand. vnnd reiss starckh zur rechten. so nimpstu Im den duseggen.

F°179r°, pl.42

Die henngen vnnd winden

 

Item hie merckh Wie du sollt ausz den hengen die winnden treiben. vnndthu Im allso. wann du mit zufechten zu dem Mann kumpst. so ste von deinner rechten seitten ausz dem Eber hawt er dir dann oben ein zu deinner linncken seitten. so wind gegen seinnem haw entgogen die kurtz schneid an seinnem duseggen. vnnd stich Im oben ein zum gesicht. das dz ist ein winden. setz Er den stich ab seinner lincken seitten. so bleib am duseggen. vnnd winnd wider auf dein rechten seitten. die lang schneid. ann sein duseggen. vnnd stich Im oben ein zum gesicht. das ist ain henngen von deinner rechten seitten. mit zwaien winden. an seinem dusegge_ /

Ein anders stuckh

Inn dem henngen vnd winden.

F°179v°, pl.42b.

Item wann du Mit zufechten zu dem Mann kumpst. so stee von deinner linckhen seitten. hawt er dir dann oben ein zu deinner rechten seitten. so wind gegen seinnem haw die lanng schneidin an sein duseggen. vnnd stich Im oben ein zum gesicht. seiner rechten seitten. das ist aber ain winden. Setzt er den stich ab gegen seiner rechten seitten so bleib am duseggen. vnnd wind wider auf dein lincke seitten die kurtz schneidin an sein duseggen vnnd stich oben ein zum gesicht. das Ist das annder vberhenngen von der linncken seitten aber mit zwaien winden an seinnen Dusegen.

Etliche Rinngen

Inn dem Duseggen.

Item far mit deiner Rechten hannd vornen an seinnen hals. vnnd schreit mit deinnem rechten fuosz hinder seinen rechten schennckel. vnnd wirff In vber dein rechts knie ausz dem fuosz.

F°180r°, pl.43

Einn annders Rinngen

 

Item begreyff Im die recht hannd Mitt deinner linncken. vnnd mit der rechten greiff Im vnnden an den Elnpogen. vnnd zuckh damit zu dir. vnnd mit der linncken hand stosz oben von dir. Indes sprinng mit deinnem rechten fuosz hinder seinen lincken. vnnd wirff In ausz dem fuosz vber dein rechts knie.

Mer ain notstand

 

Item wann dir ainner zu sticht mit seinnem duseggen von vnnden. so fall Im mit der linncken hannd. auf sein rechten rechten hand vnnd halt die veest. vnnd greiff mit deiner rechten verkerten hand. vnnden Inn sein duseggen. vnnd wend Im sein duseggen von vnden auf mit dem spitz gegen seinnem leib vnnd lauff mit deinner prust hinden an den duseggen. so stichstu In mit seinner aignen. wehr

F°180v°, pl.43b.

Wie man ainen geworf

nen hallten soll.

Item wann du ainnen Wirfst. so fall Im alweeg zu der rechten seitten. mit dem rechten knie zwischen seinne pain. vnnd mit der linncken hannd fall vornen Inn seinnen hals oder begreiff Im mit Jeder hannd ain Arm. so hebst du In. vnd bis nit zu gach. das du nit zu feer In fallest. vnnd greiff nach seiner wehr. vnnd arbait nach deim gefallen.

 

 


[1] Erreur dans le Juden Lew, f°

[2] Partie manquante remplacée  par celle du Cod.vin.1082526, f°76v° à 77r°.

%d blogueurs aiment cette page :